Abo
  • Services:
Anzeige
Logo Uplay
Logo Uplay (Bild: Ubisoft)

Ubisoft: Keine Downloads auf Uplay nach Hack

Logo Uplay
Logo Uplay (Bild: Ubisoft)

Unbegrenzten Zugriff auf aktuelle und einen kommenden Titel - alle ohne Kopierschutz - haben sich offenbar russische Hacker bei Uplay verschafft. Ubisoft hat deswegen Downloads deaktiviert, bis das Problem behoben ist.

Eine Gruppe angeblich aus Russland stammender Hacker hat sich vollen Zugriff auf die per Download auf Uplay verfügbaren PC-Spiele verschafft, wie Eurogamer.net berichtet. Den Angreifern sei es mit Hilfe einer selbst geschriebenen Software möglich gewesen, dem Onlinedienst vorzugaukeln, dass sie bereits über einen der herunterladbaren Titel verfügen, und ihn dann tatsächlich auf ihren Rechner zu bekommen. Und zwar nicht nur kostenlos, sondern auch ohne weiteren DRM-Schutz, so dass er sich ohne nennenswerte Einschränkungen weitergeben lasse.

Anzeige

Ubisoft hat die Sicherheitslücke bestätigt. Zugriff auf die Daten der Nutzer von Uplay hätten die Angreifer zu keinem Zeitpunkt gehabt, erklärte das Unternehmen. Bis das Leck gestopft ist, sind Downloads von Uplay generell nicht möglich. Die anderen Dienste des Portals würden normal weiterlaufen. Wann die Probleme gelöst sein sollen, hat Ubisoft noch nicht mitgeteilt.

Unter den betroffenen Titeln soll sich auch ein Spiel namens Far Cry 3: Blood Dragon befinden, das noch nicht offiziell angekündigt wurde und erst am 1. Mai 2013 erscheinen soll. Dabei handelt es sich offenbar um eine selbstständig lauffähige Erweiterung für Far Cry 3, die in einem 80er-Jahre-Szenario angesiedelt ist.


eye home zur Startseite
Spaghetticode 10. Apr 2013

Damit der Spieler die Anrufe bei 9Live bezahlen kann. Ja, dank der Anrufe bei 9Live ist...

bbk 10. Apr 2013

http://de.gamesindustry.biz/articles/2013-04-10-hacker-greifen-travian-games-und-ubisoft-an

Hotohori 10. Apr 2013

Darauf kann ich gut und gerne heutzutage verzichten. Verstaubt eh nur im Regal und nimmt...

Hotohori 10. Apr 2013

"Schuld sind immer die Anderen" gilt bei Firmen genauso.

dibas 10. Apr 2013

Absolut. Ziemlich gewagt ohne jedwede serverseitige Authentifizierung Downloads...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Mülheim an der Ruhr, Aachen, Darmstadt, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Geniale Idee..

    stiGGG | 08:47

  2. Re: Womit wir wieder bei Dezentralisierung wären.

    Moe479 | 08:22

  3. Re: Gab es dafür jemals einen Markt?

    wire-less | 08:10

  4. Gerade getestet...

    ve2000 | 07:20

  5. Re: Des Menschen Logik

    Analysator | 06:20


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel