Ubisoft: Ghost Recon erkämpft 27 Prozent Umsatzwachstum
Ghost Recon Future Soldier (Bild: Ubisoft)

Ubisoft Ghost Recon erkämpft 27 Prozent Umsatzwachstum

Das Geschäft bei Ubisoft ist von April bis Juni 2012 deutlich besser gelaufen als erwartet - vor allem dank dem überraschend erfolgreichen Ghost Recon Future Soldier, das zwei Monate lang das bestverkaufte Konsolenspiel in den USA war.

Anzeige

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat Ubisoft seinen Umsatz von 103 auf 131 Millionen Euro erhöht - ein Plus von 27 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Und auch eine Überraschung für das Unternehmen selbst, das nur 115 Millionen Euro erwartet hatte. Wichtigste Ursache sind laut Ubisoft die starken Verkaufszahlen für Ghost Recon Future Soldier, das im Mai und Juni das bestverkaufte Konsolenspiel in den USA war, und zwar sowohl nach Stückzahlen als auch nach Erlösen. Informationen über Gewinne oder Verluste hat die Firma - wie immer bei solchen Gelegenheiten - nicht bekanntgegeben.

Ebenfalls stark expansiv sind die online erzielten Umsätze: Ubisoft verzeichnet ein Plus von 112 Prozent auf 27 Millionen Euro, vor allem dank Free-to-Play-Titeln und dem ebenfalls deutlich stärker als erwarteten Trials Evolution.

Für die Zukunft erwartet Firmenchef Yves Guillemot weiteres Wachstum, insbesondere durch neue Konsolen wie die Wii U, aber auch durch Free-to-Play und den Verkauf von Onlinegütern. Die Firma ist unter anderem mit Die Siedler Online in dem Markt vertreten, im April hatte sie Silent Hunter Online angekündigt, demnächst soll Ghost Recon Online starten. Im Gesamtjahr erwartet Guillemot unverändert einen Umsatz in Höhe von 1,16 bis 1,2 Milliarden Euro und Gewinne von 70 bis 90 Millionen Euro.


Elerius 22. Jul 2012

Der Größte Scheiß denn Ubi da Verzapft hat Es wird sich nicht um die Community gekümmert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Application Manager Customer Relations & Pricing (m/w)
    zooplus AG, Munich
  2. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Fire TV

    Nicht funktionierende Pin-Abfrage verärgert Nutzer

  2. iPad Air 2 Benchmark

    Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  3. Makesmith CNC

    CNC-Fräse als Bausatz für 300 US-Dollar

  4. Sony

    Kamerasensor für mondlose Nächte

  5. Google Security Key

    Einfache Zwei-Faktor-Authentifizierung für Google-Dienste

  6. Festgelötetes RAM

    Apple verhindert Aufrüstung des Mac Mini

  7. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  8. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  9. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  10. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

    •  / 
    Zum Artikel