Ubisoft: Ghost Recon erkämpft 27 Prozent Umsatzwachstum
Ghost Recon Future Soldier (Bild: Ubisoft)

Ubisoft Ghost Recon erkämpft 27 Prozent Umsatzwachstum

Das Geschäft bei Ubisoft ist von April bis Juni 2012 deutlich besser gelaufen als erwartet - vor allem dank dem überraschend erfolgreichen Ghost Recon Future Soldier, das zwei Monate lang das bestverkaufte Konsolenspiel in den USA war.

Anzeige

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat Ubisoft seinen Umsatz von 103 auf 131 Millionen Euro erhöht - ein Plus von 27 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Und auch eine Überraschung für das Unternehmen selbst, das nur 115 Millionen Euro erwartet hatte. Wichtigste Ursache sind laut Ubisoft die starken Verkaufszahlen für Ghost Recon Future Soldier, das im Mai und Juni das bestverkaufte Konsolenspiel in den USA war, und zwar sowohl nach Stückzahlen als auch nach Erlösen. Informationen über Gewinne oder Verluste hat die Firma - wie immer bei solchen Gelegenheiten - nicht bekanntgegeben.

Ebenfalls stark expansiv sind die online erzielten Umsätze: Ubisoft verzeichnet ein Plus von 112 Prozent auf 27 Millionen Euro, vor allem dank Free-to-Play-Titeln und dem ebenfalls deutlich stärker als erwarteten Trials Evolution.

Für die Zukunft erwartet Firmenchef Yves Guillemot weiteres Wachstum, insbesondere durch neue Konsolen wie die Wii U, aber auch durch Free-to-Play und den Verkauf von Onlinegütern. Die Firma ist unter anderem mit Die Siedler Online in dem Markt vertreten, im April hatte sie Silent Hunter Online angekündigt, demnächst soll Ghost Recon Online starten. Im Gesamtjahr erwartet Guillemot unverändert einen Umsatz in Höhe von 1,16 bis 1,2 Milliarden Euro und Gewinne von 70 bis 90 Millionen Euro.


Elerius 22. Jul 2012

Der Größte Scheiß denn Ubi da Verzapft hat Es wird sich nicht um die Community gekümmert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) als kreativer Kopf für Testsysteme
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  3. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  4. IT-Business Analyst (m/w)
    LS travel retail Deutschland GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  2. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  3. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  4. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  5. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  6. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  7. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  8. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

  9. Mobilfunkbetreiber ausgetrickst

    Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen

  10. Angriff über Plugin

    Zahlreiche Wordpress-Webseiten wurden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel