Anzeige
Uber-Chef: "Haben bisher in Deutschland keine Strafe gezahlt"
(Bild: Uber)

Uber-Chef: "Haben bisher in Deutschland keine Strafe gezahlt"

Uber will der Auseinandersetzung mit den deutschen Taxiunternehmen nicht ausweichen. "Wir stehen nicht über dem Gesetz", beteuert der Uber-Landeschef dazu.

Anzeige

Uber hat trotz der einstweiligen Verfügung des Landgerichts Frankfurt noch keinen Mahnbescheid erhalten. Das sagte Uber- Deutschlandchef Fabien Nestmann Golem.de bei einem Hintergrundgespräch am 9. September 2014. "Wir haben bisher in Deutschland noch keine Strafgebühr gezahlt. Es ist Usus, dass eine einstweilige Verfügung, der widersprochen wird, erst einmal nicht umgesetzt wird", erklärte Nestmann.

Das Landgericht Frankfurt am Main hatte Uber in einer einstweiligen Verfügung deutschlandweit die Vermittlung von Fahrern untersagt. Bei Verstößen drohen dem US-amerikanischen Startup bis zu 250.000 Euro Strafe je Fahrt.

Das US-Unternehmen habe keinerlei Absichten, sich gegen das Gesetz zu stellen. Nestmann: "Wir stehen nicht über dem Gesetz. Niemand steht über dem Gesetz", betonte er. Hier sei Uber in den vergangenen Wochen missverstanden worden. Das Unternehmen hatte erklärt: "Uber wird seine Tätigkeit in ganz Deutschland fortführen und wird weiterhin die Optionen Uberpop und Uberblack über die Uber App anbieten."

In der Auseinandersetzung mit den deutschen Taxiunternehmern sei Uber "motiviert zu kämpfen". Wenn es aber in Deutschland eine Entscheidung auf höchster politischer Stelle zu einem Verbot von Uber gebe, "dann können wir nichts machen", sagte Nestmann. "Doch wenn man Uber verbietet, wird es jemand anders machen." Und eine App zu entwickeln und anzubieten sei auch für andere Unternehmen möglich. Uber verfüge allerdings "über eine Armee von Software-Ingenieuren und Data-Scientists."

Uber wolle die Nutzung im Bereich Car-Sharing erweitern. Nestmann: "Wenn das Fahren mit Uber etwas Preiswertes ist, dann wird es eher genutzt."


eye home zur Startseite
Gungosh 10. Sep 2014

Peinlich, ich hatte die News also von hier und es nach X Stunden schon wieder vergessen...

logged_in 10. Sep 2014

Man überlege sich mal, wie Uber da stehen wird, sobald TTIP mal in Kraft getreten ist...

User_x 10. Sep 2014

das ist aber die aktuelle denke! es können nicht alle probleme durch softwaredesign...

User_x 09. Sep 2014

dann aber über google klagen, dass die nur noch angepasste suchergebnisse darstellen..m...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASCONSIT GmbH, Lüneburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  4. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,90€
  3. 169,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Social Media

    Facebook-Nutzer müssen vorerst weiter Klarnamen angeben

  2. Xiaomi Mi Qicycle

    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

  3. The Mill Blackbird

    "Transformer"-artiges Fahrzeug für Filmaufnahmen

  4. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel

  5. Kabelnetz

    Störung bei Vodafone dauert an

  6. Android 7.0

    Die nächste Android-Version heißt Nougat

  7. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  8. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  9. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  10. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Re: Kostenlos ?

    Endwickler | 09:52

  2. Re: Auch wenn dadurch einfacher würde....

    david_rieger | 09:51

  3. Es gab niemals ein Patent. Golem schreibt die...

    Der Supporter | 09:50

  4. Re: Irgendwann Personen

    M.P. | 09:49

  5. Re: Fernsehsignal nicht betroffen

    TC | 09:49


  1. 09:44

  2. 07:58

  3. 07:37

  4. 06:00

  5. 22:47

  6. 19:06

  7. 18:38

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel