Abo
  • Services:
Anzeige
Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern.
Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern. (Bild: Unitymedia)

Ubee-Router: Unitymedia fordert erneut zu Passwortwechsel auf

Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern.
Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern. (Bild: Unitymedia)

Kurz vor Inkrafttreten der Routerfreiheit zeigt sich erneut, wie wichtig die freie Auswahl von Routern ist: Unitymedia warnt erneut vor einer Sicherheitslücke in den Standardroutern von UPC.

Der Netzbetreiber Unitymedia fordert seine Kunden erneut zum Passwortwechsel auf, wenn diese die Standardrouter des Herstellers Ubee einsetzen. Betroffen ist vor allem das Modell EVW3226. Das Gerät kommt bei Unitymedia genauso zum Einsatz wie beim österichischen Provider United Pan-Europa Communications (UPC). Bereits im Januar hatte Unitymedia vor Schwachstellen in Routern gewarnt.

Anzeige

Kunden, die ein eigenes Kennwort für ihr WLAN und eine eigene SSID benutzen, sind nicht betroffen. Bei allen anderen Geräten lässt sich mit dem aktuellen Tool "UPC UBEE EVW3226 WPA2 Password Reverse Engineering" der Standard-WLAN-Schlüssel auslesen. Dazu muss die MAC-Adresse bekannt sein, die sich aber mit WLAN-Tools ohne Probleme auslesen lässt, bevor man sich mit dem Netzwerk verbindet.

Reverse-Engineering der Firmware

Das Tool basiert auf einem Reverse-Engineering der Router-Firmware. Bereits im vergangenen Jahr wurde der Algorithmus geknackt, mit dem SSID und WLAN-Passwort aus der Geräte-ID berechnet werden. Angeblich soll das Tool in 99 Prozent der Fälle die richtige Kombination berechnen können. Das alte Tool funktionierte nur mit älteren Routern, mit der neuen Software sollen sich auch aktuelle Router knacken lassen.

Unitymedia informierte die Kunden auf Facebook und schrieb dort: "Bitte ändert dringend Euer WLAN-Passwort. Wir haben Kenntnis davon, dass werkseitig voreingestellte Passwörter auf WLAN-Geräten (Routern) mit spezieller Software und technischen Kenntnissen aufgedeckt werden können. Wenn Ihr noch immer das Passwort nutzt, das auf der Rückseite Eures Gerätes aufgedruckt ist, ändert es umgehend."

Derzeit haben Kunden bei der Verwendung der Router keine freie Auswahl, wenn sie im Kabelnetz sind. Ab 1. August gelten die neuen Regeln zur Routerfreiheit, Provider müssen dann die Zugangsdaten an die Kunden herausgeben, damit diese selbst angeschaffte Router verwenden können.


eye home zur Startseite
AllAgainstAds 08. Jul 2016

Ich frage mich immer, was verleitet die Leute dazu, die Standardpasswörter aktiv zu...

Reddead 08. Jul 2016

Ich bin bei der Telekom und habe auch die Telefonprobleme, dass liegt bei mir an der...

User_x 07. Jul 2016

Rutet der Router eigentlich mit seiner Rute wenn das Modem modemt? ?????????????? All...

DetlevCM 07. Jul 2016

Dachte mir auch, das ist ein schlechter Scherz. Ich würde bei so etwas erwarten dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Versicherungskammer Bayern, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Wie ist das bei AMD?

    Moe479 | 04:25

  2. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    kelzinc | 03:37

  3. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    teenriot* | 03:31

  4. Re: Der Typ ist und bleibt eine Vakuumpumpe

    teenriot* | 03:28

  5. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    teenriot* | 03:27


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel