Abo
  • Services:
Anzeige
Kameraüberwachung
Kameraüberwachung (Bild: Maximilian Schönherr/CC BY-SA 3.0)

U-Bahn: Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen

Kameraüberwachung
Kameraüberwachung (Bild: Maximilian Schönherr/CC BY-SA 3.0)

In die Berliner U-Bahn kommen 1.000 neue Überwachungskameras mit Zoomtechnik, die per Fernsteuerung gedreht werden können. Die Polizei macht keine Angaben dazu, ob es durch die bisherige Überwachung zu mehr Festnahmen und Verurteilungen gekommen ist.

Anzeige

Die Videoüberwachung der Berliner U-Bahn und der S-Bahnhöfe wird ausgebaut. Die S-Bahn will bis Ende des Jahres auf 65 weiteren Bahnhöfen Kameras anbringen. Bisher gibt es sie auf 19 S-Bahnhöfen, wie ein S-Bahnsprecher der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag gesagt hat. Seit einiger Zeit werden auch in vielen U-Bahnhöfen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) rund 1.000 moderne Kameras eingebaut. Sie können per Fernsteuerung geschwenkt werden und zoomen. Sie ersetzen zum Teil alte Kameras.

In den S-Bahnhöfen werden anders als in den U-Bahnhöfen nur die Bahnsteigkanten von jeweils vier Kameras gefilmt. So soll den Zugführern über Bildschirme in ihren Führerständen die Abfertigung erleichtert werden. Künftig soll es auf 84 der 166 Bahnhöfe insgesamt etwa 670 Kameras geben. Die Aufnahmen sollen 48 Stunden gespeichert werden. Das ist bisher schon bei den Videobildern aus U-Bahnhöfen, U-Bahnen und Bussen der Fall.

Die U-Bahn hat 173 Bahnhöfe mit derzeit rund 2.000 Kameras. Weil die BVG mit den 1.000 modernen Geräten im Lauf dieses Jahres nicht nur altes Material ersetzt, sondern auch zusätzliche Kameras installiert, wird die Zahl noch steigen.

Im vergangenen Jahr forderte die Polizei laut Innenverwaltung mehr als 3.000-mal Filme der Überwachungskameras an, um Verdächtige zu identifizieren oder Beweise zur Aufklärung von Gewalttaten zu sichern. Die Zahl der bekanntgewordenen Gewalttaten in den U-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen der BVG lag 2014 bei 2.965. Die Polizei konnte knapp 1.500 Verdächtige identifizieren. Wie viele von ihnen direkt durch die Auswertung der Videofilme ermittelt wurden, lässt sich den Angaben zufolge nicht genau feststellen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 19. Feb 2015

Jup bin ich dafür, mir wurde letztes Jahr das Handy in der S-Bahn geklaut und eine...

DY 19. Feb 2015

So können die 5 Eyes und der BND diese prima zum Tracken verwenden, in den Fällen wo das...

bentol 19. Feb 2015

Ja, wer das plant auf jeden Fall. Ich dachte jetzt mehr an Gewaltdelikte, die ja eher aus...

plutoniumsulfat 18. Feb 2015

Was für ein Quatsch. Doch nicht in der U-Bahn.

plutoniumsulfat 18. Feb 2015

Bei den alten müsste es dann so sein. Trotzdem etwas peinlich.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HANSA-HEEMANN AG, Rellingen
  2. Deutsche Telekom AG, Mülheim an der Ruhr
  3. Deutsche Telekom AG, Leipzig
  4. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Deutschland


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender


  1. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  2. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  3. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  4. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  5. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  6. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  7. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  8. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China

  9. Micro Machines im Kurztest

    Die Minis rasen zur Kasse

  10. E-Bus-Linie 204

    BVG testet offenes WLAN in Bussen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Re: Vielleicht sollten wir TCP mal ganz neu...

    jungundsorglos | 17:30

  2. Alle profitieren!

    rsaddey | 17:30

  3. Re: Schade Debian...

    1ras | 17:30

  4. Re: NEIN DANKE!

    jose.ramirez | 17:28

  5. Terror, Forderungen, die Vernunft und Spraydosen

    cicero | 17:27


  1. 16:32

  2. 16:13

  3. 15:54

  4. 15:31

  5. 15:14

  6. 14:56

  7. 14:37

  8. 14:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel