Anzeige
Txtr hofft auf den großen Durchbruch mit einem Smartphone-Begleiter.
Txtr hofft auf den großen Durchbruch mit einem Smartphone-Begleiter. (Bild: Txtr)

Txtr Beagle Dummer E-Book-Reader für smarte Phones

Kleine Maße, geringes Gewicht und kein einziges Kabel - der neue E-Book-Reader Txtr Beagle macht einiges anders und wird nicht ohne Grund als Smartphone-Zubehör beworben.

Anzeige

Txtr hat mit dem Beagle einen kompakten E-Book-Reader mit 5-Zoll-E-Ink-Display (800 x 600 Pixel, acht Graustufen) vorgestellt. Das Besondere: Auf USB und Ladegerät wird komplett verzichtet, auch WLAN ist nicht integriert.

Stattdessen werden neue E-Books per Bluetooth mit einer Smartphone-App oder einem PC in den 4-GByte-Flashspeicher des Txtr Beagle übertragen - seitenweise vorgerendert im Raw-Format, so dass dem Txtr Beagle ein schwächerer Prozessor ausreicht. Der muss dann nur noch auf Tastendruck die Seiten umblättern.

  • Txtr Beagle - ein E-Book-Reader als Zubehör fürs Smartphone oder den PC (Bild: Txtr)
  • Txtr Beagle - der E-Book-Reader soll bis zu ein Jahr mit guten AA-Batterien durchhalten. (Bild: Txtr)
  • Txtr Beagle - am unteren Teil des E-Book-Readers sitzen die Akkus. (Bild: Txtr)
  • Txtr Beagle - acht Graustufen und 800 x 600 Pixel (Bild: Txtr)
  • Txtr Beagle - vier verschiedene Gehäusefarben (Bild: Txtr)
  • Txtr Beagle - das offizielle Logo (Bild: Txtr)
Txtr Beagle - ein E-Book-Reader als Zubehör fürs Smartphone oder den PC (Bild: Txtr)

Durch die Umrechnung in Bilder passen allerdings auch nur ungefähr fünf Bücher in den E-Book-Reader. Man könnte ihn auch als dummen Bildbetrachter bezeichnen. Mehr muss er jedoch nach der Argumentation des Herstellers als Smartphone-Begleiter auch gar nicht sein.

Die Konvertierung von E-Book-Formaten in Bildfolgen sollen aktuelle Smartphones schneller umrechnen können, als sie sie übertragen. Hunderte von Megabyte pro Buch zu versenden, dauert über Bluetooth zwar auch einige Minuten, der Nutzer kann jedoch schon während der seitenweisen Übertragung anfangen zu lesen.

Dumm, aber ausdauernd

Die abgespeckte Hardware ermöglicht die vom Hersteller versprochene lange Laufzeit von bis zu einem Jahr. Sie soll bei einem durchschnittlichen Lesebedarf von 12 bis 15 Büchern pro Jahr erreicht werden, die Nutzung von hochwertigen Batterien oder Akkus vorausgesetzt.

Für Strom sorgen zwei AAA-Zellen, die im unteren, wulstigen, 14 mm dicken Rand des ansonsten 4,8 mm flachen Gehäuses eingesteckt werden. Mit den Batterien/Akkus wiegt der Beagle 128 Gramm, ohne sind es 111 Gramm.

Mit Kantenmaßen von 140 x 105 mm soll der Txtr Beagle auch in kleinen Handtaschen oder in Hemd- und Hosentaschen verstaut werden können. Aus denen könnte das kompakte Gerät vielleicht irgendwann auch einmal aus anderen Gründen als zum E-Book-Lesen gezogen werden.

Mehr als ein E-Book-Reader?

So wäre etwa der Einsatz als externes Smartphone-Display denkbar, beispielsweise, um eine statische Karte oder Wetterinformationen anzuzeigen. Der Hersteller bestätigte Golem.de, dass es schon entsprechende Überlegungen gebe, es aber für Details noch zu früh sei.

Die erste Txtr-Beagle-Generation soll mit Android-Geräten und PCs genutzt werden können. Entsprechende Software werde zur Verfügung gestellt, während ein Apple-zertifiziertes Modell vermutlich später folge, erklärte Txtr Golem.de.

Beim Vertrieb setzt das Berliner Unternehmen zunächst auf Partnerschaften mit Netzbetreibern. Die sollen den Txtr Beagle zum Preis von voraussichtlich unter 10 Euro als Smartphone-Zubehör günstig verkaufen können - und beim E-Book-Vertrieb über die Txtr-eigene Plattform mitverdienen. Der E-Book-Reader soll in verschiedenen Farben angeboten werden.

Bei großem Interesse am Txtr Beagle erwägt der Hersteller auch eine Selbstvermarktung des Geräts. Der Preis soll dann nicht wesentlich über 10 Euro liegen - und deutlich unter dem, was sonst für die günstigsten E-Book-Reader mit E-Ink-Display verlangt wird. Die gibt es teils schon für unter 60 Euro, sie können jedoch nicht einfach per Smartphone mit Büchern gefüllt werden.


Flying Circus 11. Okt 2012

Die Kapazität auch. Sagenhafte 210 mAh!! ;-) Meine Billig-AAA-Akkus haben schon 800.

BraezlJesus 10. Okt 2012

Wäre das möglich oder ist dafür die Hard-/Software ungeeignet?

BoSi 10. Okt 2012

Die txtr-app liest seit Jahr und Tag epubs - daher gehe ich davon aus, dass sich das...

AndroiDave 10. Okt 2012

So wie ich das verstanden habe, wird das Gerät als Smartphone-Zubehör verkauft. Soll hei...

X4U 10. Okt 2012

Du warst wohl noch nie in einer richtigen Bibliothek? Selbstverständlich gibt es da...

Kommentieren



Anzeige

  1. Administrator/in für den technischen Betrieb von Windchill
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. IT-Operations Analyst Produktdatenmanagement PIM (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Presales Consultant (m/w) Alcatel-Lucent Abteilung Vertrieb Geschäftskunden
    BREKOM GmbH, Bremen

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Dragon Age: Inquisition PC
    9,99€ (+ 2,99€ Versand ohne Prime)
  2. JETZT VERFÜGBAR: Unravel (PC/PS4)
    je 19,99€
  3. Far Cry Primal (Key)
    39,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Software

    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

  2. Apple

    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

  3. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  4. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  5. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  6. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  7. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  8. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  9. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  10. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. Re: Vorsicht auch bei Datum 06.04.1992!

    Teebecher | 17:57

  2. Re: Frage an iPhone Programmierer

    Salzbretzel | 17:57

  3. Re: Was ist denn los hier?

    rabatz | 17:48

  4. Re: 32Bit vs. 64Bit Timestamp

    Neutrinoseuche | 17:36

  5. Re: garantiedauer

    Teebecher | 17:34


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel