Abo
  • Services:
Anzeige
Algorithmus sagt voraus, was bei Twitter zum Trendthema wird.
Algorithmus sagt voraus, was bei Twitter zum Trendthema wird. (Bild: Fred Tanneau/AFP)

Twitter: Algorithmus sagt Trendthemen voraus

Algorithmus sagt voraus, was bei Twitter zum Trendthema wird.
Algorithmus sagt voraus, was bei Twitter zum Trendthema wird. (Bild: Fred Tanneau/AFP)

Devavrat Shah und Stanislav Nikolov haben einen Algorithmus entwickelt, der mit 95-prozentiger Genauigkeit Trendthemen auf Twitter voraussagen soll.

Twitter bietet eine ständig aktualisierte Liste von "Trendthemen" an. Zu Themen, die hier auftauchen, gab es zuvor plötzlich eine große Zahl an Tweets. Ausgewählt werden die Themen von einem proprietären Algorithmus, der neben der Zahl der Tweets zu einem Thema auch einbezieht, wie schnell sich die Zahl erhöht hat.

Anzeige

Devavrat Shah und Stanislav Nikolov vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben nun ihrerseits einen Algorithmus entwickelt, der mit einer Genauigkeit von 95 Prozent Themen identifiziert, im Durchschnitt 90 Minuten, bevor sie in Twitters Trendthemen auftauchen, manchmal aber auch schon 5 Stunden früher.

Der von Shah und Nikolov entwickelte Algorithmus kann aber auch zur Analyse anderer Daten, die in ihrer Quantität im Zeitverlauf variieren, angewandt werden, beispielsweise zur Prognose der Dauer einer Busfahrt, Verkäufen von Kinokarten und möglicherweise auch der Vorhersage von Aktienkursen.

Die beiden MIT-Wissenschaftler setzten dabei auf maschinelles Lernen, so dass ihr Algorithmus für das jeweilige Anwendungsfeld trainiert werden muss. Im Fall von Twitter haben die beiden ihren Algorithmus mit je 200 Themen gefüttert, die in Twitters Trendthemen auftauchten und solchen, die es nicht tun. Der Algorithmus versucht dann, wiederkehrende Muster zu finden und anhand dieser Vorhersagen zu erstellen, ohne dass es dazu Annahmen bezüglich der Muster bedarf.

Nach dem Training haben sie den Algorithmus mit Echtzeitdaten getestet: Die Vorhersagen waren zu 95 Prozent korrekt, die Zahl der False-Positive lag bei nur 4 Prozent. Shah geht aber davon aus, dass die Genauigkeit weiter steigen wird, je länger der Algorithmus trainiert wird. Damit steigt dann aber auch die benötigte Rechenleistung, die auf viele Systeme verteilt werden kann.


eye home zur Startseite
redwolf 02. Nov 2012

Filtere nach den Twitterern die am meisten Follower haben. Filtere die häufigsten...

pholem 02. Nov 2012

Gibt diverse Artikel dazu, einen hab ich hier gefunden: http://journalistsresource.org...

andi303 02. Nov 2012

... das ließe sich sicherlich auch mit einer simplen SQL-Aggregation und etwas...

Muhaha 02. Nov 2012

Ach, wenn es doch nur einen Algorithmus geben würde, der Menschen davon abbringt das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Oberhausen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Ulm, Neu-Ulm, Stuttgart, München
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen
  4. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 6,49€
  3. 43,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Die Ethik der Vollbremsung

  2. Renault

    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

  3. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  4. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  5. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  6. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  7. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  8. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  9. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  10. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: Foto: RJ45 Steckergehäuse aus...

    M.P. | 08:29

  2. Re: Eine Gefahr für die Kopfhörerindustrie?

    ThaKilla | 08:28

  3. Re: Oettinger ist nicht unfähig, sondern korrupt

    DebugErr | 08:27

  4. Re: Wenn ich mir überlege, dass USB mal...

    ThaKilla | 08:26

  5. Re: DAS kommt dabei heraus

    Dostowi | 08:25


  1. 07:57

  2. 07:39

  3. 18:17

  4. 17:39

  5. 17:27

  6. 17:13

  7. 16:56

  8. 16:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel