Anzeige
ESL One in Köln 2015
ESL One in Köln 2015 (Bild: ESL)

Twitch: Spitzenwert von 2.098.529 Zuschauern gleichzeitig

ESL One in Köln 2015
ESL One in Köln 2015 (Bild: ESL)

Der auf Games spezialisierte Streamingdienst Twitch wächst: Durchschnittlich haben im Jahr 2015 mehr als eine halbe Million Zuschauer den Dienst in jedem Augenblick genutzt. Bei einem besonderen Event waren es sogar mehr als zwei Millionen.

Rund 550.000 Zuschauer auf dieser Welt haben sich im Jahr 2015 in jedem Augenblick einen Stream oder ein Video auf Twitch angesehen: Diese Zahl hat der zu Amazon gehörende Streamingdienst aus San Francisco jetzt bekanntgegeben. Die mit Abstand meisten Zuschauer gleichzeitig haben das Portal am 23. August 2015 genutzt: 2.098.529 Personen wollten die an diesem Tag übertragenen E-Sports-Veranstaltungen ESL One in Köln und das nordamerikanische LCS-Finale in League of Legends sehen.

Anzeige

Überhaupt war League of Legends im Jahr 2015 das beliebteste Spiel auf der Plattform, gefolgt von Counter-Strike Global Offensive und Dota 2. Gerade mal zwei neue Titel haben es in die Top Ten mit den zehn populärsten Games geschafft: Destiny und das ebenfalls Ende 2014 veröffentlichte Fifa 15.

Rund 56 Prozent der Zuschauer haben über einen klassischen Browser auf Twitch zugegriffen, während 35 Prozent dies über ein Mobilgerät getan haben. Per Konsole haben sich nur 7 Prozent etwa Streams oder Videos bei dem Portal angesehen. Nach Angaben von Twitch haben mehr als eine Million Nutzer im vergangenen Jahr eine Mobile-App auf ihr Smartphone oder Tablet geladen, was zu einem besonders starken Anstieg der mobilen Nutzer geführt habe - konkrete Vergleichszahlen nennt die Firma aber nicht.

17.446 Nachrichten pro Minute

Nach Angaben der Firma wurden im Jahr 2015 genau 9.169.726.092 Nachrichten verschickt, was durchschnittlich 17.446 Nachrichten pro Minute ergebe. Um das mal einzuordnen: Apple hatte vor ein paar Tagen gesagt, dass zu Stoßzeiten bis zu 200.000 Nachrichten über iTunes verschickt würden. Die Angaben sind zwar nicht direkt vergleichbar, geben aber einen Eindruck von den Größenordnungen wieder, mit denen die beiden Firmen agieren.

Die Angaben von Twitch basieren auf Analysen des Unternehmens selbst, für viele der aktuell veröffentlichten Werte gibt es keine Vorjahresdaten. Nur noch eine Zahl ist vergleichbar: 2014 haben Broadcaster und Zuschauer rund 10,5 Millionen US-Dollar für wohltätige Zwecke gesammelt - 2015 waren es dann insgesamt schon 17,4 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
nf1n1ty 17. Feb 2016

Das hört sich irgendwie so an, als müssten sich all diejenigen schämen, die auf Golem...

Waffelparty 17. Feb 2016

da mitlerweile russen, ukrainer und ähnliches auf den EU Servern in Dota spielen, wird es...

genussge 16. Feb 2016

Mich wundert es nicht, dass über die Hälfte der Zuschauer den Browser nutzen. Per...

Oromit 16. Feb 2016

Kann man sich bei den Browsern und den Format-Kriegen bedanken. Twitch hat einfach vor...

Danielhok 16. Feb 2016

Das wird schon stimmen, dennoch kann man über eine Music App keine Nachrichten schicken...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozess- und Methodenberater(in) Digitale Planung / Industrie 4.0
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  3. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. GeForce GTX 1070 bei Caseking
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. XFX Radeon R9 Fury Triple Fan
    399,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: und noch was ...

    Sebbi | 07:17

  2. Re: Endlich...

    Sebbi | 07:06

  3. Re: Notoperation...

    Sebbi | 07:01

  4. Re: Eigenheim - einfach nicht die Tür aufmachen?

    Rulf | 06:43

  5. Re: Und was wollen die jetzt genau damit??

    Rulf | 06:37


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel