Abo
  • Services:
Anzeige
True Player Gear
True Player Gear (Bild: True Player Gear)

True Player Gear: Noch eine VR-Brille

True Player Gear
True Player Gear (Bild: True Player Gear)

Schon seit Jahren arbeitet eine kleine kanadische Firma an True Player Gear, einer eigenen VR-Brille für PC, Mac und Konsolen. Jetzt werden neue Informationen über die Pläne der Firma bekannt.

Es könnte sein, dass die Übernahme von Oculus Rift durch Facebook für rund zwei Milliarden US-Dollar bei der kanadischen Firma True Player Gear für viel Verwunderung gesorgt hat. Seit neun Jahren arbeitet das kleine Team nach eigenen Angaben an einer VR-Brille, deren technische Daten denen von Oculus Rift stark ähneln. Aber von einer spektakulären Übernahme ist das Unternehmen aus Montreal wohl weit entfernt. Ein Grund: Während die Macher von Oculus Rift von Anfang an die Öffentlichkeit gesucht haben und mit John Carmack einen prominenten Fürsprecher hatten, werkelt True Player Gear weitgehend hinter verschlossenen Türen.

Anzeige

Die größte bislang bekannte Besonderheit von True Player Gear ist, dass sie unter Windows-PC und Mac OS, aber auch auf Konsolen funktionieren soll. Der Hersteller nennt selbst Xbox 360 und One sowie Playstation 3 und 4. Oculus Rift läuft nicht auf Konsolen, Project Morpheus von Sony wiederum nur auf der Playstation 4.

True Player Gear verwendet einen OLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, verfügt über ein Blickfeld von 90 Grad und Bewegungs- und Trackingsensoren mit ebenfalls konkurrenzfähigen Werten. Wegen der eingebauten Kameras dürfte der Endpreis etwas höher als bei Oculus Rift liegen, schätzt der Hersteller. Engine-Unterstützung gebe es durch Unreal, Unity, Havok und die Cryengine.

Per Twitter hat das Unternehmen jetzt bekanntgegeben, dass im Sommer 2014 über Kickstarter Geld für die weitere Finanzierung gesammelt werden soll. Auf der Spielemesse E3, die Anfang Juni 2014 in Los Angeles stattfindet, will das Team seine Hardware präsentieren.

Derzeit ist schwierig abzusehen, wie ernst man True Player Gear nehmen muss. Der Hersteller hat nach bisherigem Wissensstand in den langen Jahren weniger geschafft als Konkurrent Oculus VR in viel kürzerer Zeit. Die Aktivitäten im sozialen Netz erwecken den Eindruck, dass die Macher durch die Milliarden von Facebook aufgeschreckt wurden - die Anzahl der Beiträge auf Twitter ist seit ein paar Tagen jedenfalls deutlich gestiegen.


eye home zur Startseite
Endwickler 29. Mär 2014

Wie kommt man auf "Tod"?

Erster 29. Mär 2014

Ich denke, darum ging es hier aber nicht. Es ging darum, ob es einfach oder schwierig...

hrothgaar 29. Mär 2014

Naja, die Firma hat auch nicht soviel Geld wie Oculus. Wenn ich den Bericht richtig lese...

Patrick Bauer 29. Mär 2014

Und wie man die Ränder sehen kann. Wenn man sich aufs Spiel einlässt, vergisst man die...

Hotohori 28. Mär 2014

Aber nichts neues, bei Rift war ~1 Jahr auch schon von einer Kamera die Rede und ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. über Ratbacher GmbH, Kirchheim unter Teck
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. init AG, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-40%) 17,99€
  2. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)
  3. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€ statt 71,70€)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Danke Apple

    crazypsycho | 02:04

  2. Re: Was die VG Wort will

    Moe479 | 02:03

  3. Re: Bye Bye Samsung

    crazypsycho | 01:53

  4. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    mambokurt | 01:45

  5. Re: Da hat ihm die Strahlung wohl gar nichts...

    Moe479 | 01:43


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel