Anzeige
Trotz Übernahme durch Facebook: Whatsapp verzeichnet weiter Nutzerzuwachs
(Bild: Gabriel Bouys/AFP/Getty Images)

Trotz Übernahme durch Facebook: Whatsapp verzeichnet weiter Nutzerzuwachs

Auch nach der Übernahme durch Facebook ist die Zahl der Neuanmeldungen beim Instant Messenger Whatsapp weiter ungebrochen. Inzwischen zähle das Unternehmen laut Nachrichtenmagazin Focus 480 Millionen aktive Nutzer.

Anzeige

Durchschnittlich 15 Millionen neue Nutzer pro Monat: Die Übernahme durch Facebook hat Whatsapp offenbar nicht geschadet. "Whatsapp wächst genauso schnell weiter wie zuvor", sagte Unternehmensgründer Jan Koum dem Nachrichtenmagazin Focus. Der Dienst habe 480 Millionen aktive Nutzer. Kurz nach der Übernahme im Februar 2014 waren es noch 465 Millionen.

In Deutschland habe der Dienst im vergangenen Monat 1 Million neue Nutzer hinzugewonnen, sagte Koum. Vor der Übernahme nutzten hierzulande 30 Millionen Menschen die App.

Koum zeigte sich zuversichtlich, dass der Dienst auch weiterhin für die Nutzer attraktiv sein werde. Dazu könnte seiner Ansicht nach die kürzlich auf dem Mobile World Congress vorgestellte Anruffunktion beitragen. Nutzer sollen mit Whatsapp kostenlose VoIP-Gespräche untereinander führen können. Für Deutschland ist ein eigenes Mobilfunkprodukt in Zusammenarbeit mit E-Plus geplant.

"Wir haben lange daran gearbeitet, die benötigte Bandbreite so gering wie möglich zu machen. Noch sind wir nicht ganz fertig, aber wenn es auf den Markt kommt, wird es das beste Sprachprodukt überhaupt sein", sagte Koum dem Focus.

Die Wirtschaftswoche hatte Anfang März erfahren, dass es sich um einen speziellen Tarif handeln soll, den Whatsapp zusammen mit E-Plus realisieren wolle. Demnach werde es eine spezielle Prepaid-Karte mit einer Whatsapp-Option geben. Diese sieht vor, dass alle über Whatsapp versandten Texte, Bilder und Videos nicht auf den gebuchten Datentarif angerechnet werden.

Facebook hatte Whatsapp im Februar 2014 für 19 Milliarden US-Dollar gekauft. Nach der Übernahme hatten Nutzer Alternativen zu dem Programm gesucht, das wegen mangelnder Sicherheit immer wieder in der Kritik stand. Durch die Übernahme befürchteten sie, dass ihre Daten mit denen von Facebook abgeglichen und dort gespeichert werden könnten.


eye home zur Startseite
Natz 27. Mär 2014

(...) Dass alles gesammelt wird, was irgendwie auf Gewohnheiten von Personen hindeutet...

GDaX 25. Mär 2014

Falls es wirklich zu einer Abmahnung kommen sollte, dann wird ein VPN...

jack_torrance 25. Mär 2014

Wie golinus schon anmerkte, können Sie Client-Client-Verschlüsselung nutzen. Damit hätte...

BLi8819 24. Mär 2014

Dann sollte man halt einmal ordentliche Klamotten kaufen und die halten dann ein paar...

golinus 24. Mär 2014

Laut Twitter hat Telegram jetzt 35 Millionen Nutzter. Letzten Monat waren es nur 500 Tausend.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java/C#
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg
  2. Integration Manager Processes and IT (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  4. Leiter (m/w) Produktmanagement Traffic Software
    PTV GROUP, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: LG 27MU67-B UHD-Monitor + The Division
    403,95€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 457€ - Solange der Vorrat reicht)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: Corsair CML16GX3M2A1600C9 16-GB-DDR3-Kit
    59,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 67€ - Solange der Vorrat reicht)
  3. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: 8 Kerne 250¤

    Rulf | 03:12

  2. Re: Dezibel? sehr leise?

    ms (Golem.de) | 03:12

  3. Re: Tickrate

    Shiv0r | 02:57

  4. Re: Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    User_x | 02:55

  5. Re: OEM ist Alphacool

    ms (Golem.de) | 02:48


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel