Abo
  • Services:
Anzeige
Eutelsat 172B
Eutelsat 172B (Bild: Eutelsat)

Trotz starkem Zuwachs: Nur 45 Prozent der Haushalte nutzen HD-Fernsehen

Eutelsat 172B
Eutelsat 172B (Bild: Eutelsat)

Nicht einmal die Hälfte der deutschen Fernsehhaushalte nutzen HD-Sender. Doch der Anteil wächst stetig. Die meisten Zuschauer erhalten das HD-Signal über Satellit.

Anzeige

Der Anteil der Haushalte, die Fernsehen in HD bekommen, liegt bei 45 Prozent. Das ergab eine Studie des Marktforschungsinstituts TNS Infratest im Auftrag des Satellitenbetreibers Astra. Von den 17,6 Millionen TV-Haushalten, die HDTV nutzen, entfällt mit 10 Millionen der größte Anteil auf den Satellitenempfang. Über das Kabelfernsehen versorgen sich 6,6 Millionen HD-Haushalte und 1 Million über das lineare Internetfernsehen IPTV.

"HDTV gibt es praktisch erst seit 2010 in Deutschland. Erst vor gut fünf Jahren sind die ersten HD-Sender von ARD und ZDF und das neue HD-Angebot von Sky gestartet. Vor diesem Hintergrund sind die 10 Millionen HD-Haushalte beim Satelliten ein sehr gutes Ergebnis", sagte Stefan Vollmer, Sprecher bei Astra Deutschland Golem.de auf Anfrage. ARD und ZDF starteten mit Beginn der Olympischen Winterspiele im Jahr 2010 mit HD-Fernsehen. Arte überträgt bereits seit Juli 2008 in der Qualität. Einige private Sender strahlten schon länger verschlüsselt in HD aus.

Laut der Umfrage erreicht der Satellit mit 18,2 Millionen etwas mehr TV-Haushalte als zuvor (2013: 18,1 Millionen). Das entspricht einem Marktanteil von 47 Prozent. Gleich dahinter folgt der Fernsehempfang per Kabel, der nach einem leichten Zuwachs jetzt 16,9 Millionen Haushalte (Marktanteil 44 Prozent) versorgt (2013: 16,85 Millionen). Das digitale Antennenfernsehen DVB-T kommt auf 2,2 Millionen Haushalte (Marktanteil 6 Prozent), das lineare Internetfernsehen IPTV auf 1,5 Millionen Haushalte (Marktanteil 4 Prozent).

Die Befragung der deutschlandweit insgesamt 6.000 Haushalte fand Ende 2014 statt.

Laut Astra TV Monitor wissen bereits knapp 17 Millionen TV-Haushalte in Deutschland, was Ultra-HD ist. Rund 220.000 Ultra-HD-Fernseher wurden laut GfK Retail and Technology bis Ende 2014 in Deutschland verkauft. Die Nachfrage soll 2015 nochmals wachsen: Die Marktforscher rechnen bis Ende des Jahres mit weiteren rund 750.000 verkauften Ultra-HD-Geräten.


eye home zur Startseite
robinx999 19. Feb 2015

Kommt immer auf die Modelle an, erst letztenz eine Sky Box Installiert da war auf...

1ras 18. Feb 2015

Da war eine Expertenrunde zu Gange :-) Ob diese wohl den über SCART an die Entertain-Box...

Ovaron 18. Feb 2015

und ansonsten noch Arte. Womit ich wohl zur Zielgruppe der ÖR gehöre.

Anonymer Nutzer 17. Feb 2015

Naja wenn das Produkt noch akzeptabel ist, zb Congstar, ist es nicht so schlimm. Ist das...

twil 17. Feb 2015

Kwt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ITC-Engineering GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Alle reden über Threema, Telegram, iMessage...

    Analysator | 06:23

  2. Re: Jetzt ist sie raus. Ich habe mehr erwartet.

    jo-1 | 05:43

  3. Re: Ich empfehle an dieser Stelle: The Truth...

    Proctrap | 01:56

  4. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 01:47

  5. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel