Troll Touch: Touchscreen für neue iMacs von Apple
iMac mit Touchscreen (Bild: Troll Touch)

Troll Touch Touchscreen für neue iMacs von Apple

Troll Touch hat zwei Nachrüstsätze für die neuen, flachen iMacs von Apple vorgestellt, mit denen die Bildschirme berührungsempfindlich gemacht werden.

Anzeige

Die Touchscreen-Erweiterungen von Troll Touch sind für die beiden neuen iMac-Modelle mit den 21,5 und 27 Zoll großen Bildschirmen gedacht. Sie beinhalten einen internen, resistiven Touchscreen, der über USB mit dem Rechner verbunden wird. Resistive Touchscreens reagieren anders als kapazitative Modelle auf Druck, der zwei elektrisch leitfähige Schichten stellenweise verbindet. Eine Multitouchfunktion ist damit nicht realisierbar. Dafür können die Geräte auch mit Handschuhen und Stiften bedient werden.

Die Touchscreens werden von Troll Touch vorinstalliert zusammen mit neuen iMacs verkauft. Der preiswertere iMac mit 21,5 Zoll großem Display soll rund 1.000 US-Dollar kosten, während das 27 Zoll große Modell rund 1.400 US-Dollar kosten soll.

Das Unternehmen bot für ältere iMacs auch Nachrüstsätze für versierte Anwender an. Mit dem sogenannten Slipcover-Modul konnte die Umrüstung selbst vorgenommen werden. Für die neuen iMacs bietet der Hersteller diese Option jedoch nicht an. Auch Umrüsten nach Einschicken der Geräte bietet Troll Touch für die neuen iMacs nicht mehr an. Bei den alten iMacs der Baujahre 2009 bis 2011 kostet die Nachrüstung 900 US-Dollar für das 21,5 Zoll große Modell und rund 1.500 US-Dollar für das 27-Zoll-Gerät.


swissmess 18. Apr 2013

Dann würd ich vielleicht mal 2 Bilder weiter runterscrollen, da wird es gezeigt mit...

Himmerlarschund... 16. Apr 2013

Wie gesagt, selbst Handschuhe sind bei einigen Modellen kein Problem mehr.

Himmerlarschund... 16. Apr 2013

Es heißt Windows. Informiere dich bitte!

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior-Kundenberater/in im Bereich Softwarelösungen
    scholz.msconsulting GmbH, Krefeld
  2. Senior Software Engineer Mobile (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  3. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  4. Service Manager Standard Applications (m/w) in Risk Solvency II & Application Support
    Allianz Managed Operations & Services SE, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel