Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Google Trips lassen sich einfach individuelle Tagespläne erstellen.
Mit Google Trips lassen sich einfach individuelle Tagespläne erstellen. (Bild: Google)

Trips: Googles Reise-App jetzt offiziell in Deutschland verfügbar

Mit Google Trips lassen sich einfach individuelle Tagespläne erstellen.
Mit Google Trips lassen sich einfach individuelle Tagespläne erstellen. (Bild: Google)

Vier Monate nach der Veröffentlichung in den USA bietet Google seine Reise-App Trips jetzt auch offiziell in Deutschland für iOS und Android an. Die Anwendung sammelt Informationen zu anstehenden Reisen und bietet eine umfangreiche Tagesplan-Funktion.

Google hat seine Reise-App Trips offiziell in Deutschland veröffentlicht. Die App, die den Nutzer bei seinen Reisen unterstützen soll, kann für Android und für iOS heruntergeladen werden. Trips bündelt vorhandene Informationen zu anstehenden Reisen, die die App in den Gmail-Nachrichten des Nutzers findet. Bisher konnte die App nur inoffiziell für Android als APK heruntergeladen werden.

Anzeige

Anwendern stehen in Trips ihre Hotelreservierungen und Flugdaten auf einen Blick zur Verfügung. Dies funktioniert allerdings nur, wenn die jeweiligen E-Mails mit den Unterlagen über ein Gmail-Konto laufen - mit anderen Mailanbietern funktioniert Trips nicht. Die Übersichtfunktion gleicht der aus Googles E-Mail-Client-Inbox.

  • Die Tagesausflug-Funktion eignet sich gut für Sightseeing-Touren, wenn wenig Zeit vorhanden ist. (Bild: Google)
  • Google Trips zeigt Informationen zu geplanten Reisen an. (Bild: Google)
  • Nutzer können aus verschiedenen vorgefertigten Tagestouren wählen oder eine eigene erstellen. (Bild: Google)
  • Die individuellen Daten sammelt Google Trips aus den E-Mails des Nutzers. (Bild: Google)
Google Trips zeigt Informationen zu geplanten Reisen an. (Bild: Google)

Trips ergänzt die reinen Reiseinformationen allerdings noch mit Infos zum Reiseziel. Wer beispielsweise nach Rom fliegt, findet so nicht nur seine Flug- und Hotelinformationen in Trips, sondern auch Ausflugstipps, Restaurantempfehlungen, Informationen zum öffentlichen Nahverkehr und Einkaufstipps. Alternativ zu den automatisch zusammengestellten Informationen können Nutzer auch nach Reisezielen suchen und bereits mit ihren Planungen beginnen.

Praktischer Tagestourenplaner

Interessant finden wir die "Day plans"-Funktion für Tagesausflüge. Hier können Nutzer entweder aus einer Auswahl an vorgefertigten Tagestouren wählen oder sich ihren Ausflug selbst erstellen. Dabei wählt der Nutzer einen Ausgangspunkt für seine Tour und die Zeit, die ihm zur Verfügung steht - ein ganzer Tag, nur der Vormittag oder nur der Nachmittag.

Anschließend wird ihm ein erster Ausflug vorgeschlagen, der - je nach verfügbarer Zeit - umliegende Sehenswürdigkeiten einschließt. Über eine Schaltfläche in der unteren rechten Ecke lassen sich verschiedene Vorschläge durchschalten. Hat der Nutzer mehrere Orte, die er unbedingt sehen möchte, kann er diese pinnen und in den Routenvorschlag einbeziehen lassen.

Google Trips ist kostenlos und kann aus dem Play Store und dem App Store heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
timo.w.strauss 21. Sep 2016

hat zwar auch seine Probleme und Tücken, aber ist ordenlich und hat keinen Spam.

toraxx 21. Sep 2016

"Vier Monate nach der Veröffentlichung in den USA bietet..." Das ist Unfug/Unwahr/Falsch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
  2. TÜV NORD GROUP, Hannover
  3. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Rosenheim, Traunstein
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Fake News

    Eheran | 06:37

  2. Re: Adobe - Die Fabrik der Sicherheitslücken

    DetlevCM | 06:33

  3. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    Eheran | 06:29

  4. Re: Intel...

    LeCaNo | 06:27

  5. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    eXXogene | 06:04


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel