Trion Worlds: Rift wird Free-to-Play
Artwork von Rift (Bild: Trion Worlds)

Trion Worlds Rift wird Free-to-Play

Da waren es nur noch zwei: Mit Rift gibt ein weiteres Abo-MMORPG auf und stellt sein Geschäftsmodell auf Free-to-Play um. Nun sind von den großen Onlinerollenspielen nur noch Eve Online und World of Warcraft grundsätzlich kostenpflichtig.

Anzeige

Seit März 2011 ist das MMORPG Rift online, nun stellt der kalifornische Betreiber Trion Worlds das Geschäftsmodell um. Ab dem 12. Juni 2013 sind nicht mehr zwingend monatliche Gebühren fällig. Stattdessen erhalten Spieler auch ohne Abo vollen Zugang zum Spiel, "von Dungeons über Kriegsfronten bis zu den aktuellsten Schlachtzügen - und zwar ohne jegliche Stufenbeschränkung", so Trion Worlds in einem FAQ.

Wie bei Free-to-Play-Spielen üblich, wird es im Itemshop allerdings Extras gegen echte Euros geben. Unter anderem sollen dort kostenflichtige Reittiere, Ausrüstung, Boni, Weggefährten und Seelenerweiterungen zu haben sein.

Stammspieler, die ihr Abo weiterlaufen lassen, erhalten für ihr Geld einige Extras, etwa 15 Prozent mehr Währung, eine um 10 Prozent erhöhte Reitgeschwindigkeit und täglich ein Bonuspaket nach Wahl, das etwa Erfahrungspunkte oder Bekanntheit gewährt.

Zur Begründung für den Wechsel des Geschäftsmodells sagt Bill Fisher, Kreativchef von Rift: "Wir haben uns das Feedback unserer Spieler zu Herzen genommen und die sich kontinuierlich entwickelnde Community genau beobachtet." Wahrscheinlich meint er damit schlicht, dass die Anzahl der Abonnenten zurückgegangen ist. Das Onlinerollenspiel hatte 2011 einen Blitzstart mit mehr als einer Million verkauften Einheiten hingelegt - wie bei den meisten MMORPGs dürften aber viele wieder abgesprungen sein, als die monatlichen Gebühren vom Konto abgebucht wurden. Trion hat zuletzt keine aktuellen Angaben über die Zahl der Spieler gemacht.


Trollfeeder 04. Jun 2013

Das war auch das Konzept beim ersten Teil und der ist mittlerweile 8 Jahre alt und die...

Wakarimasen 16. Mai 2013

Wobei ich Titan seeehr kritisch gegenüber stehe fast alle werden es sich nur holen "weil...

Nolan ra Sinjaria 16. Mai 2013

... wobei das F2P an der Stelle nur ein Werbe-Gag ist. Es wurde einfach nur die...

Marib 15. Mai 2013

EvE ist Easy to Play, hard to Master und zwar in allen bereichen durchgängig. Mining...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  2. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  3. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  4. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  5. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  6. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  7. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  8. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  9. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  10. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel