Abo
  • Services:
Anzeige
Trion 150 SSD
Trion 150 SSD (Bild: OCZ)

Trion 150: OCZs neue günstige SSDs schreiben flotter

Trion 150 SSD
Trion 150 SSD (Bild: OCZ)

Gleiche Kapazität, aber bei ähnlichem Preis schnellerer Flash-Speicher: OCZs hat seine neuen Trion-150-SSDs mit Toshibas 15-nm-NAND ausgestattet, was den integrierten Schreib-Cache aufwertet.

OCZ hat die Trion 150 vorgestellt, eine neue SSD-Reihe und gleichzeitig den Nachfolger der von uns getesteten Trion 100. Die aktualisierten Modelle basieren auf im 15-nm-Verfahren gefertigten Flash-Speicher des Mutterkonzerns Toshiba. Das macht ihn günstiger und verbessert die Schreibleistung der Flash-Zellen. Die Trion 150 sind als 120-, 240-, 480- und 960-GByte-Variante erhältlich.

Anzeige
  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Die Modelle der Trion-150-SSD (Bild: OCZ)
  • Der 15-nm-Flash ist neu (Bild: OCZ)
  • Zusammen mit einer neuen Firmware schreibt der neue Flash flotter (Bild: OCZ)
  • Die Schreibrate steigt von 130 auf etwa 190 MByte pro Sekunde (Bild: OCZ)
Trion 150 SSD (Bild: OCZ)

Ein Blick in die technischen Daten zeigt: Die Trion 150 erreichen laut OCZ exakt die gleichen Lese- und Schreibtransferraten, sofern die verbauten Triple-Level-Cells als Single-Level-Cell angesprochen werden. Der Hersteller nennt für alle Modelle bis zu 550 MByte lesend und damit das praktische Limit der Sata-6-GBit/s-Schnittstelle. Schreibend liefern die SSDs abhängig von der Kapazität 450 bis 530 MByte pro Sekunde schreibend - mit Cache wohlgemerkt.

Sobald der SLC-Puffer voll ist, werden die Zellen mit drei Bits statt einem beschrieben und die Schreibrate sinkt drastisch. Bei den Trion 100 liegt sie bei rund 130 MByte pro Sekunde, bei der Trion 150 spricht OCZ von 190 MByte pro Sekunde. Das wäre mehr als das Doppelte, was Crucials ebenfalls sehr günstige BX200-SSDs schaffen. Hintergrund ist der neue 15-nm- statt 19-nm-TLC-Flash-Speicher, den OCZ von Toshiba bezieht. Der Controller dürfte weiterhin von Phison stammen und mit einer Toshiba-Firmware ausgerüstet sein.

  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Trion 150 SSD (Bild: OCZ)
  • Die Modelle der Trion-150-SSD (Bild: OCZ)
  • Der 15-nm-Flash ist neu (Bild: OCZ)
  • Zusammen mit einer neuen Firmware schreibt der neue Flash flotter (Bild: OCZ)
  • Die Schreibrate steigt von 130 auf etwa 190 MByte pro Sekunde (Bild: OCZ)
Zusammen mit einer neuen Firmware schreibt der neue Flash flotter (Bild: OCZ)

Bei den Iops und der Haltbarkeit gibt es trotz des neuen Flash-Speichers keine Unterschiede: Bis zu 90.000 Input/Output-Operationen lesend, bis zu 65.000 schreibend und 3.600 pro Sekunde unter Dauerlast sind für den Preis anständig. Die Total Bytes Written (TBW) variieren von 27 bis 219 GByte pro Tag innerhalb von drei Jahren, was wir für eine Consumer-SSD als ausreichend ansehen.

Im Golem.de-Preisvergleich sind die neuen Trion 150 gelistet, die Preise liegen derzeit noch etwas höher als bei den Trion 100.


eye home zur Startseite
Clown 04. Feb 2016

Ich hab schon seit Jahren eine Vertex 4 im Rechner. Die läuft wie am ersten Tag.

Clown 04. Feb 2016

Achso, mein Fehler, sorry :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  2. Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik GmbH, Essen
  3. Blickle & Scherer Kommunikationstechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. über Robert Half Technology, Leverkusen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599,00€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  2. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  3. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  4. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  5. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  6. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  7. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  8. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  9. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  10. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Mit eingeschaltetem Hirn ist die Suite ganz gut

    dura | 02:26

  2. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    ClausWARE | 02:09

  3. Re: Wer gegen F2P-Games und InGame-Käufe ist, ...

    jacki | 02:06

  4. Re: Darf Russland den Dotcom auch verhaften?

    piratentölpel | 01:40

  5. Re: Kodi Plugin..

    korona | 01:02


  1. 22:34

  2. 18:16

  3. 16:26

  4. 14:08

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel