Trendnet: Per USB 3.0 bis zu sechs Displays am Rechner
Trendnet TU3-HDMI (Bild: Trendnet)

Trendnet Per USB 3.0 bis zu sechs Displays am Rechner

Ein Adapter macht aus einem USB-3.0-Anschluss einen HDMI-Ausgang, über den maximal 2.048 x 1.152 Pixel ausgegeben werden können. Das ermöglicht den Anschluss von bis zu sechs Displays an Rechner.

Anzeige

Mit Hilfe des Adapters TU3-HDMI lässt sich ein Display an den Rechner über USB 3.0 anschließen. Das Kabel wird an der einen Seite an einem USB 3.0-Anschluss eingesteckt und hat auf der anderen Seite einen HDMI-Ausgang. Daran können Displays in Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 oder 2.048 x 1.152 Pixeln betrieben werden.

  • Trendnet-Adapter TU3-HDMI (Bild: Trendnet)
  • Trendnet-Adapter TU3-HDMI (Bild: Trendnet)
Trendnet-Adapter TU3-HDMI (Bild: Trendnet)

So kann zum Beispiel an Rechnern mit nur einem digitalen Videoausgang ein Zweitdisplay oder ein Fernseher genutzt werden, der ebenfalls digital angesteuert wird. Damit nicht noch ein weiterer Adapter notwendig ist, sollte das Display einen HDMI-Eingang besitzen.

Ein direkter Anschluss des Adapters an einen Rechner dürfte kaum möglich sein, weil der Hersteller auf den recht ungebräuchlichen USB-3.0-Stecker Typ Micro-B setzt. So muss ein entsprechendes Kabel zwischen PC und Adapter verwendet werden.

Der Adapter kann in verschiedenen Modi betrieben werden. Der Spiegelmodus zeigt das Bild des Primärdisplays auf dem zweiten Bildschirm an. Wer hingegen das angeschlossene Gerät als Sekundärdisplay verwenden will, kann den Erweiterungsmodus verwenden. Ob das Zweitdisplay den vorhandenen Bildschirm links, rechts, oben oder unten erweitert, kann der Anwender selbst bestimmen. Auch als Primärdisplay lässt sich der angeschlossene Monitor einsetzen.

Nach Herstellerangaben lassen sich bis zu sechs TU3-HDMI Adapter an einem PC betreiben. Die Stromversorgung des Adapters erfolgt über USB. Die Bildwiederholrate liegt bei 60 Hz.

Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows 8, 7, Vista und XP. Der Trendnet-Adapter TU3-HDMI misst 85 x 56 x 15 mm und kostet rund 30 Euro.


SoniX 29. Mai 2013

Hmm... okay. Wobei ich mich das nichtmal trauen würde wenn das Teil so klein wie ein USB...

raph84 28. Mai 2013

Daran ist nichts neu. Ich benutze seit einer gefühlten Ewigkeit solche Adapter für USB 2...

nille02 28. Mai 2013

In den letzten 20 Jahren, habe ich nie jemanden mit einer anderen OS ankommen sehen...

ad (Golem.de) 28. Mai 2013

Gut, es sind 60 Hz ;) Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)

Kommentieren



Anzeige

  1. Applikationsentwickler (m/w) für die Designated Complaint Unit
    Siemens AG, Marburg
  2. Technical Inhouse Consultant E-Commerce-Systems (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. Doktorand/in videobasierte Merkmalserkennung - Fußgängerverhalten
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Informatiker (m/w)
    Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Frankfurt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IPv6

    Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen

  2. Urheberrecht

    Täglich eine Million Löschanfragen an Google

  3. Oculus Rift

    Geld für gefundene Sicherheitslücken

  4. Microsoft

    Lumia 530 mit Dual-SIM kommt für weniger als 100 Euro

  5. Daimler

    Kein Carplay zum Nachrüsten bei Daimler

  6. Test Swing Copters

    Volle Punktzahl auf der Frustskala

  7. Übernahme

    Infineon kauft Mosfet-Hersteller für 3 Milliarden US-Dollar

  8. Microsoft

    Opera Mini wird Standardbrowser auf Nokia-Handys

  9. L Fino und L Bello

    LGs L-Serie mit Kitkat neu aufgelegt

  10. Anonymisierung

    Tor-Browser erhält Sicherheitscheck



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

Risen 3 im Test: Altbacken, aber richtig schön rotzig
Risen 3 im Test
Altbacken, aber richtig schön rotzig
  1. Risen 3 Die Magier der Donnerinsel

    •  / 
    Zum Artikel