Abo
  • Services:
Anzeige
Trekstor Pyrus
Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)

Trekstor: E-Book-Reader Pyrus als Alternative zu Amazons Kindle

Trekstor Pyrus
Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)

Trekstor hat mit Pyrus einen E-Book-Reader mit E-Ink-Display vorgestellt, der auf den ersten Blick Amazons Kindle 4 sehr ähnlich ist. Er ist knapp 30 Euro preiswerter, aber neuen Lesestoff kann er nur per Mac oder PC aufnehmen.

Der Pyrus von Trekstor ist wie Amazons Kindle 4 mit einem 6 Zoll (15 cm) großen E-Ink-Bildschirm ausgestattet, der auch sonnentauglich ist. Eine Beleuchtung fehlt. Im Gegensatz zum Kindle kann das Trekstor-Modell mit MicroSD-/MicroSDHC-Speicherkarten auf maximal 32 GByte Kapazität erweitert werden. Der interne Speicher ist mit 4 GByte ebenfalls sehr groß.

Anzeige
  • Trekstor Ereader Suite (Bild: Trekstor)
  • Trekstor Ereader Suite (Bild: Trekstor)
  • Trekstor Ereader Suite (Bild: Trekstor)
  • Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)
  • Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)
  • Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)
  • Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)
  • Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)
Trekstor Pyrus (Bild: Trekstor)

Über ein USB-Kabel wird der Pyrus an den Windows- oder Mac-OS-Rechner angeschlossen. Die mitgelieferte Software Trekstor Ereader Suite ist im Pyrus gespeichert und muss von dort aus installiert werden. Sie ermöglicht den Kauf von Büchern und ihren Export ins elektronische Lesegerät. Das Buchsortiment kann auch über media.trekstor.de begutachtet werden und enthält nach Angaben des Herstellers rund 70.000 Titel. Im Vergleich zum Kindle fehlt Trekstors elektronischem Buch eine WLAN- oder UMTS-Anbindung, um auch abseits des PCs neue Bücher und Zeitschriften kaufen zu können.

Über den Micro-USB-Anschluss wird außerdem der interne Lithium-Ionen-Akku des elektronischen Buchs wieder aufgeladen. Bei einer Lesedauer von täglich einer halben Stunde soll der Akku rund zwei Monate durchhalten. Der Trekstor Pyrus ist mit einer Lesezeichenverwaltung ausgestattet, so dass der Benutzer an der vorherigen Stelle weitermachen kann. Die Schriftgröße kann in sechs Stufen dem individuellen Geschmack angepasst werden.

Der kleine E-Book-Reader kann zahlreiche E-Book-Formate anzeigen. Angefangen bei ePub und PDFs, können Adobe-DRM-Dokumente sowie Textdateien, Fictionbook-FB2-, PDB-(Palm-Media-), RTF- und HTML-Dateien dargestellt werden: Fotos kann der Reader mit seinen 16 Graustufen in den Formaten JPG, BMP, GIF und PNG wiedergeben.

Der E-Book-Reader Pyrus misst 167 x 123,5 x 9 mm und wiegt 216 g. Der Kindle 4 bringt nur 170 Gramm auf die Waage. Der E-Book-Reader von Trekstor soll 70 Euro kosten, während der Kindle von Amazon für 99 Euro angeboten wird.


eye home zur Startseite
Aita 05. Jul 2012

Wenn es denn so wäre, aber das ist es ja nicht. Das Kindle liest viele Formate, da...

Aita 05. Jul 2012

Also ich muss sagen eine Alternative zum Kindle gibt es nicht, da das Kindle auch andere...

MarkusReiter 02. Mai 2012

PDFs lesen ist, zumindest im Hochformat, nicht so toll, weil bei vielen PDFs die...

Bassa 27. Apr 2012

Es gibt mehr als nur einen Hersteller solcher Displays. Das Pearl-E-Ink-Display stammt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    Katsuragi | 11:31

  2. Die Uhr meines Urgroßvaters hat sündhaft viele...

    lear | 11:25

  3. Re: Nur um das nochmal klar zu stellen

    pythoneer | 11:19

  4. Re: Jetzt ist sie raus. Ich habe mehr erwartet.

    t3st3rst3st | 11:14

  5. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Private Paula | 11:14


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel