Abo
  • Services:
Anzeige
Treffen mit Eric Schmidt: Wirtschaftsminister will angeblich kein Google-Bashing mehr
(Bild: Wikimedia/Coolcaesar/CC-BY-SA 3.0)

Treffen mit Eric Schmidt: Wirtschaftsminister will angeblich kein Google-Bashing mehr

Gabriel, der eine Entflechtung Googles angesprochen hatte, trifft im Oktober im Bundeswirtschaftsministerium auf Chairman Eric Schmidt. Das Treffen soll angeblich eine offene Debatte werden.

Anzeige

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will bei einem Treffen mit Executive Chairman Eric Schmidt im Oktober "kein Google-Bashing" betreiben. Die Begegnung solle eine offene Debatte werden, berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel unter Berufung auf das Ministerium.

Gabriel trifft bei einer Veranstaltung im eigenen Haus auf Schmidt. Beobachter erwarten sich von der Begegnung Antworten darauf, wie ernst es der SPD-Chef mit seiner Behauptung meint, den US-Technologiekonzern notfalls entflechten zu wollen.

Schmidt hatte sich zuvor über die zunehmende Anti-Google-Stimmung in Europa überrascht gezeigt und eigene Fehler eingeräumt: "Ich bin über die Entwicklung der vergangenen Monate ziemlich beunruhigt, weil wir das so nicht erwartet haben. Wir haben versucht, das Richtige zu tun, meinten, alles im Griff zu haben, und dann kam diese Explosion." Google arbeite deshalb "jetzt sehr hart daran, alles zu verändern, was wir ändern müssen".

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und Gabriel hatten eine "Entflechtung" Googles ins Gespräch gebracht, falls der Konzern seine marktbeherrschende Stellung missbrauche. Maas hatte zuvor eine Verschärfung des Leistungsschutzrechts in Aussicht gestellt.

Die Bundesregierung hat sich in ihrem Koalitionsvertrag auch auf eine Digitale Agenda festgelegt. Demnach sieht es die Regierung als ihre Aufgabe an, der "missbräuchlichen Ausnutzung von marktbeherrschenden Stellungen entgegenzutreten". Anders als bei solchen bisher vom Bundeskartellamt für deutsche Unternehmen üblichen Regulierungen solle dies nun auch "für Anbieter mit Sitz in Nicht-EU-Staaten" gelten. Diese Aussage, schrieb der Spiegel in einem früheren Bericht, könne als "Kriegserklärung an die Manager von Google" verstanden werden.


eye home zur Startseite
Day 18. Aug 2014

Mich würde an der ganzen Geschichte viel mehr interessieren, wann sich mal jemand die...

azeu 18. Aug 2014

Google wird schon alles über ihn wissen :)

Garius 18. Aug 2014

Ungefähr 2.240.000 Ergebnisse (0,23 Sekunden) für 'Schaaf' Thomas Schaaf ist ein...

plutoniumsulfat 17. Aug 2014

Monopole verhindern? So weit muss Gabriel nicht schauen, bis nach Bonn reicht schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  3. SUEZ Deutschland GmbH, Köln
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 34,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  2. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  3. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  4. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  5. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  6. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  7. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  8. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  9. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  10. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    Sharra | 13:43

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 13:40

  3. Re: Dann können ja die nächsten Steuergelder für...

    Ovaron | 13:38

  4. Re: schade ...

    Ovaron | 13:32

  5. Re: Mensch Hauke

    Blacee | 13:29


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel