Travian Games Strategiespiel Rise of Europe geht in die offene Beta

Die Medici kämpfen gegen die Fugger, und auch die Tudors ringen um die Macht im Europa der Renaissance - in der frisch eröffneten Betaphase des Strategie-Browserspiels Rise of Europe.

Anzeige

Das Europa der Renaissance steht im Mittelpunkt von Rise of Europe, das ab sofort im offenen Betatest läuft. In dem browserbasierten Strategiespiel können Geschichtsinteressierte wahlweise das deutsche Handelsgeschlecht der Fugger, die britische Adelsfamilie der Tudors oder die italienischen Medici unterstützen. Mit einem Mitglied eines der drei Clans tritt der Spieler gegen Tausende Onlinekontrahenten an. Ziel ist es, das eigene Banner mit Ruhm und Ehre in Schlachten zu führen und eine Metropole aufzubauen. Die gilt es dann im späteren Verlauf gegen Eindringlinge und Neider aus den Reihen der beiden gegnerischen Familien zu verteidigen.

  • Rise of Europe
  • Rise of Europe
Rise of Europe

Das Programm entsteht in einer Kooperation zwischen dem Münchner Browserspieleanbieter Travian Games und dem chinesischen Entwicklerstudio Perfect World. Derzeit liegt es nur in Englisch vor, eine deutsche Fassung soll demnächst verfügbar sein. Den Start der finalen Version erwartet Travian für das erste Quartal 2013.


Shackal 18. Okt 2012

Ich habe mitbekommen wie Spieler 600 Euro mehere Monate Ausgaben für P2W BG aber es ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  4. JAVA, JEE Entwickler (m/w)
    IT FRANKFURT GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Flappy 48 Zahlen statt Vögel
  2. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  3. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman

    •  / 
    Zum Artikel