Abo
  • Services:
Anzeige
Bekannte Werbung von Unister
Bekannte Werbung von Unister (Bild: Unister)

Travel Viva: Unister kauft Billigflug.de

Unister hat die Mehrheit an dem Betreiber von Billigflug.de und Airline-direct.de gekauft. Den Preis verrät das Leipziger Internetunternehmen nicht.

Anzeige

Das umstrittene Leipziger Internetunternehmen Unister hat die Mehrheit an dem Konkurrenten Travel Viva übernommen. Travel Viva werde in die Unister-Gruppe integriert, sagte Unister-Sprecher Konstantin Korosides der Mitteldeutschen Zeitung. Das börsennotierte Unternehmen Travel-Viva, das Buchungsplattformen wie Billigflug.de und Airline-direct.de betreibt, vermittelte im vergangenen Jahr Reiseumsätze von 234,1 Millionen Euro.

Unister kaufte sämtliche Anteile der beiden bisherigen Großaktionäre Lilli Venture und Aerticket und besitzt damit 92,19 Prozent der Travel-Viva-Aktien. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Unister wollte auch alle noch ausstehenden Firmenanteile erwerben und Travel Viva von der Börse nehmen.

Zu Unister gehören Flugbuchungsseiten wie Fluege.de, die Onlinereisebüros Ab-in-den-Urlaub.de und Reisen.de, das Serviceportal Preisvergleich.de oder die Datingseite Partnersuche.de. Unister ist zudem an Flug24.de über die Travel24 AG beteiligt und übernimmt für Billigfluege.de das Service-Fulfillment.

Unister in den Medien umstritten

Korosides sagte Golem.de: "Die Unister-Gruppe hat die Travel Viva AG und ihre Tochterfirmen übernommen und wird diese in ihr Marken- und Dienstleistungsportfolio integrieren."

Der Name Unister ist immer wieder in den Medien: Auf der Jahrespressekonferenz der Verbraucherzentrale Sachsen am 31. Mai 2012 hatte Geschäftsführer Joachim Betz über Fluege.de gesagt: "Wir können Interessierten nur raten, Buchungen über dieses Portal nicht vorzunehmen, wenn man sich Ärger ersparen will." In einer Pressemitteilung vom gleichen Tag sei der Ärger von Betroffenen mit folgenden Worten umschrieben worden: "Außerdem mussten sich Betroffene mit falschen Buchungsbestätigungen, Fehl- und Doppelbuchungen oder etwa unzulässigen Voreinstellungen plagen und sahen sich mit versteckten Kreditkartengebühren konfrontiert."

Ermittler der Staatsanwaltschaft hatten laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Anfang Dezember 2013 unter anderem Büroräume und eine Wohnung in Leipzig durchsucht, die in Zusammenhang mit Unister stehen. Es bestehe der Verdacht, "dass Unister über drei Flugreiseportale Computerbetrug und Steuerhinterziehung begangen haben sowie unerlaubte Werbung gezeigt haben soll".

Im Januar 2013 räumte die Unister-Gesellschaft Urlaubstours Probleme bei der Datensicherheit ihrer Buchungen von Ryanair-Flügen ein.


eye home zur Startseite
DAUVersteher 26. Mai 2014

... um den günstigsten Anbieter zu finden. Anschließend gehe ich auf die Homepage des...

Bouncy 26. Mai 2014

Naja Kayak (swoodoo, booking.com) und Expedia, die beiden Größen im Hintergrund die man...

pk_erchner 26. Mai 2014

airlines-direct kannte ich schon sehr lange und hab ich gern benutzt da muss ich mir was...

Mopsmelder500 26. Mai 2014

das richtig große Geld macht man mit .... ehrlicher Arbeit und farien Kundengeschäften



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über JobLeads GmbH, München
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Gender-Debatten bitte hier rein #DerMüllThread

    Gandalf2210 | 19:12

  2. damit konnte ja keiner rechnen

    Kaiser Ming | 19:11

  3. Regress? Warum nur ein Zulieferer?

    kommentar4711 | 19:07

  4. Re: Bringt mich auf eine Idee

    HiddenX | 19:06

  5. Re: Verkaufsarguement?

    violator | 19:00


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel