Abo
  • Services:
Anzeige
Tracking.js erklärt seinen Code mit Beispielanwendungen.
Tracking.js erklärt seinen Code mit Beispielanwendungen. (Bild: Tracking.js)

Tracking.js: Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser

Mit der Bibliothek Tracking.js sollen sich Farb- und Objekterkennung einfach im Browser umsetzen lassen. Der erweiterbare Javascript-Code ermöglicht bereits das Erkennen von Gesichtern.

Anzeige

Maschinelles Sehen, also das Erkennen von Farben und Objekten durch Computer, lässt sich dank der Javascript-Bibliothek Tracking.js nun auch vergleichsweise einfach im Browser umsetzen. Das Framework nutzt Konzepte und Algorithmen von OpenCV und setzt diese mit Erweiterungen für das Web um.

Bisher enthält der Code zwei sogenannten Tracker, die Farben und Objekte aufspüren können. Der erstgenannte nutzt der Dokumentation zufolge einen eher einfachen Algorithmus und erlaubt das Verfolgen sämtlicher Farben mit Hilfe eines RGB-Wertes. Der Object-Tracker hingegen ist deutlich komplexer. Dieser verwendet das Viola-Jones-Framework und damit erstellte Classifier, um etwa Augenpartien, Münder oder Gesichter zu erkennen. Dank der abstrakten API soll es zudem sehr einfach sein, eigene Tracker auf Basis der Bibliothek zu erstellen und diese dann ähnlich zu den anderen zu verwenden.

Neben dem Viola-Jones-Framework hat das Entwicklerteam auch einige weitere Hilfsfunktionen implementiert, etwa zum Auffinden bestimmter Eigenschaften in bewegten Bildern, welche dann verfolgt werden können. Damit die Bibliothek möglichst einfach genutzt werden kann, bietet das Projekt auch Web Components für seinen Code an. Diese sind mit der Polymer-Bibliothek geschrieben worden. Damit reichen dann wenige Zeilen Code, um etwa auf die Kamera zuzugreifen und Objekte zu verfolgen.

Der Code von Tracking.js steht unter einer BSD-Lizenz über Github zum Download bereit. Eine Installation über die Softwareverwaltung Bower ist ebenso möglich. Mittels einiger Beispielanwendungen erklärt das Team die Benutzung der Bibliothek. In den aktuellen Versionen der am meisten verbreiteten Browser sollte sich Tracking.js verwenden lassen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  3. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Medion Erazer X7843 17.3"-Gaming-Notebook mit i7-6820HK...
  3. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: und nun?

    GenXRoad | 00:25

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    Zeroslammer | 00:24

  3. Re: Nur zu 50% versichert

    My1 | 00:22

  4. Re: Die man sich nicht leisten kann...

    GenXRoad | 00:20

  5. Re: Wer mietet denn eine PS4?

    GenXRoad | 00:18


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel