Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla Labs wollen mehr Personalisierung mit weniger Tracking.
Mozilla Labs wollen mehr Personalisierung mit weniger Tracking. (Bild: Mozilla)

Tracking Der Browser soll verraten, was seinen Nutzer interessiert

Mozilla schlägt im Streit um Tracking und Profilbildung mit "User Personalization", kurz UP, eine Alternative vor. Der Browser soll anhand der besuchten Seite die Interessen des Nutzers bestimmen und die Information an Websites weiterreichen.

Anzeige

Es klingt auf den ersten Blick ungewöhnlich, hat aber großes Potenzial. Mozilla schlägt mit UP eine Schnittstelle vor, über die der Browser einer Website die Interessen eines Nutzers mitteilen kann. Damit soll eine Alternative zu Tracking und Profilbildung geschaffen werden, bei der der Nutzer die volle Kontrolle über seine Daten behält, ohne dabei auf die Vorteile einer Personalisierung verzichten zu müssen.

Man wolle eine "Win-Win-Situation" für Nutzer und Websiteanbieter schaffen, argumentiert Justin Scott von den Mozilla Labs. Denn Personalisierung biete große Vorteile, nur würden Nutzer dafür zu oft mit ihren personenbezogenen Daten bezahlen. Mozilla plädiert für eine Personalisierung mit Respekt, die kleinen wie großen Websites zur Verfügung steht, für den Nutzer transparent ist und ihm die volle Kontrolle belässt.

Dazu hat Mozilla im Rahmen des Mozilla Labs Prospector bereits einige Tests gemacht: Firefox glich dabei den Verlauf des Browsers mit Interessenkategorien wie Technologie, Sport und Kochen ab, wenn Nutzer sich freiwillig an den Experimenten beteiligten. Zudem wurden den Nutzern die so ermittelten Interessen angezeigt. Im nächsten Schritt sollen die so ermittelten Interessen auch Websites zur Verfügung gestellt werden, so dass diese ihre Inhalte anpassen können. Meidet ein Nutzer beispielsweise Inhalte zum Thema Apple, könnten diese auf der Homepage ausgeblendet werden.

Wie bei Mozilla üblich, sollen die Nutzer festlegen können, welche Websites über welche Interessen informiert werden. Zudem würde der Ansatz dafür sorgen, dass der eigene Browserverlauf nie den eigenen Rechner verlässt. Und Websites könnten Nutzern auch dann personalisierte Inhalte anzeigen, wenn diese zum ersten Mal vorbeischauen.

Mozilla sucht dazu derzeit den Schulterschluss mit Unternehmen, die bereit sind, sich auf das Experiment einzulassen. Mit dabei sind unter anderem Hubert Burda Media (Focus, Chip etc.) und Hearst Publications (Elle, Popular Mechanics etc.).

Mozilla hofft, auf diesem Weg einen transparenten und effektiven Ansatz zur Personalisierung von Webinhalten zu etablieren. Angesichts Mozillas Vorgehen gegen Tracking könnte das auch für viele Website-Betreiber eine interessante Alternative sein. Für Werbefirmen hingegen, die sich auf Tracking und Profilbildung spezialisieren, dürfte UP keinen gangbaren Weg darstellen. Ihr Geschäft greift Mozilla offen an.


eye home zur Startseite
SoniX 28. Jul 2013

Wie bei Mozilla üblich ist gut gesagt. Da geht doch auch alles dahin dem User soviel wie...

Lala Satalin... 28. Jul 2013

Beschissener Post.

honk 26. Jul 2013

Ich kann Mozilla auch verstehen. Die sind auf die finanzierung durch die werbeindustrie...

erma 26. Jul 2013

Du wohl auch nicht, ansonsten hättest du mir den genauen Unterschied sicherlich erklären...

Anonymer Nutzer 26. Jul 2013

Die sogenannte Safebrowsing-Funktion (about:config -> safebrowsing) bzw...


qrios / 29. Jul 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  3. The unbelievable Machine Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Unnötig

    Moe479 | 22:47

  2. Re: Natuerlich gibt es das zu kaufen

    EWCH | 22:45

  3. Re: In Berlin nicht

    karuso | 22:43

  4. Re: GMX, Web.de, 1und1, T-Online können es nicht

    My1 | 22:37

  5. Re: Bullshit!

    Opferwurst | 22:36


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel