Abo
  • Services:
Anzeige
Verbraucherschützer klagen wegen Facebooks Like-Button.
Verbraucherschützer klagen wegen Facebooks Like-Button. (Bild: Raul Arboleda/AFP/Getty Images)

Tracking auf Unternehmensseiten: Verbraucherschützern gefällt der Gefällt-mir-Knopf nicht

Verbraucherschützer klagen wegen Facebooks Like-Button.
Verbraucherschützer klagen wegen Facebooks Like-Button. (Bild: Raul Arboleda/AFP/Getty Images)

Nach den Datenschützern in Schleswig-Holstein stören sich nun auch die Verbraucherschützer in Nordrhein-Westfalen an Facebooks Like-Button. Statt Facebook mahnt die Verbraucherzentrale aber deutsche Unternehmen ab.

Anzeige

Verbraucherschützer aus Nordrhein-Westfalen klagen gegen das Bonussystem Payback und den Bekleidungshändler Peek & Cloppenburg wegen des Like-Buttons von Facebook. Schon beim Aufrufen von Websites bekomme das Onlinenetzwerk Daten über das Surfverhalten des Kunden, kritisieren sie.

Die Verbraucherzentrale ist der Meinung, dass der Nutzer von der Verwertung seiner Daten für Werbezwecke nichts mitbekomme. "Wer im Netz nach Reisezielen sucht, eine Konzertkarte kauft oder nach dem passenden Outfit stöbert, geht nicht davon aus, dass diese Aktivitäten sofort auch von Facebook mitgelesen werden", sagte Vorstand Wolfgang Schuldzinski. Mit dem Like-Button setze Facebook sogenannte Cookies auf die Rechner der Besucher, selbst wenn sie nicht bei Facebook registriert seien. Das sorgt schon länger für Kritik.

Akzeptiert und legal

Facebook sagte daraufhin, solche Dienste würden von vielen Websites eingesetzt und seien ein "akzeptierter, legaler und wichtiger Teil des Internets".

Eine Sprecherin der Payback-Gesellschaft in München sagte, das Unternehmen begrüße es, wenn eine Klage Klarheit schaffe. "Es geht hier um eine Funktion, die von Millionen Unternehmen weltweit zum Nutzen der Kunden eingesetzt wird."

Insgesamt hatte die Verbraucherzentrale NRW sechs Unternehmen abgemahnt. Das Hotelportal HRS und der Tickethändler Eventim hätten inzwischen Unterlassungserklärungen abgegeben, erklärte Schuldzinski. Mit dem Nivea-Anbieter Beiersdorf und dem Discounter Kik liefen noch Gespräche über eine außergerichtliche Einigung. Bei Peek & Cloppenburg geht es um die Website Fashion ID.


eye home zur Startseite
das_mav 24. Mai 2015

Schmalspurdenken ftw ;) Facebook kann dich dennoch identifizieren, ob du nun einen...

silberfieber 24. Mai 2015

doch, die entsprechenden seiten laden schneller... :)

Nibbels 23. Mai 2015

Ja genau, soweit ist mir das Thema sehr bekannt. Und vielleicht noch detailierter bis...

TheBigLou13 22. Mai 2015

Es ist ein unauffälliges Instrument um Nutzerbewegung im Netz zu tracken - Es gibt immer...

F4yt 22. Mai 2015

Ist das nicht ein wenig überkonfiguriert? ABP und Ghostery sowie RequestPolicy? Meistens...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig
  3. KNV Logistik GmbH, Erfurt
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 134,98€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Netflix ist es wert

    gudixd | 04:12

  2. Re: Ich glaube den Chinesen

    quasides | 02:15

  3. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    Pjörn | 02:08

  4. Re: Der Grund war eindeutig.

    zampata | 01:26

  5. Re: Immer noch kein HBM?

    ms (Golem.de) | 01:05


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel