Abo
  • Services:
Anzeige
Touchscreen-ICs U2402 Meson und Cumulus U2401
Touchscreen-ICs U2402 Meson und Cumulus U2401 (Bild: iFixit)

Touchscreen-Ausfälle: iPhone 6 und 6 Plus womöglich mit Konstruktionsfehler

Touchscreen-ICs U2402 Meson und Cumulus U2401
Touchscreen-ICs U2402 Meson und Cumulus U2401 (Bild: iFixit)

Reparaturdienste berichten von flackernden Displays beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie Ausfällen des Touchscreens. Vermutet werden Konstruktionsfehler, die zur Beschädigung der Elektronik führen. Es könnte sich um ein Bentgate 2.0 handeln.

Vor knapp zwei Jahren sorgte der Bentgate-Skandal für Aufregung bei Besitzern des iPhone 6 und des iPhone 6 plus. Damals ging es darum, dass sich die Smartphones beim Tragen in der Hosentasche zu leicht verbögen. Das iPhone selbst blieb dabei meist unbeschädigt, doch nun scheinen sich Spätfolgen in Form defekter und flackernder Touchscreens zu zeigen, besonders beim Plus-Modell mit 5,5 Zoll großem Bildschirm.

Anzeige

Das Reparaturportal iFixit fragte bei Apple-unabhängigen Werkstätten nach und bekam Hinweise, dass der Fehler häufig bei leicht verbogenen iPhones auftrete. Der Touchscreen reagiere dann nicht mehr, oft zeige sich auch eine flackernde Leiste am oberen Displayrand.

Ein Displaytausch behebt den Fehler offenbar nicht. Laut iFixit befindet sich das Problem auf der Hauptplatine, auf der sich auch der Touchscreen-Controller befindet. Scheinbar werden durch das Verbiegen Lötverbindungen zerstört, was die Ursache für die Ausfälle sein könnte. Ein teurer Austausch der Hauptplatine oder aufwändiger Wechsel der betroffenen Komponenten hilft.

Apple tauscht in solchen Fällen die Hauptplatine, was außerhalb der Garantie teuer werden kann. Für das iPhone 6 Plus wird ein Preis von 351,10 Euro angegeben, beim iPhone 6 werden pauschal 321,10 Euro verlangt, sofern das Problem nicht durch einen Displayaustausch gelöst werden kann.

Bei von Apple nicht autorisierten Werkstätten ist die Reparatur in der Regel günstiger, Apple will dort wieder instandgesetzte Geräte aber danach oftmals nicht mehr selbst reparieren.

Wie häufig der Fehler auftritt, ist noch nicht klar. Einige Werkstätten würden mehrere Male pro Woche damit konfrontiert, berichtet iFixit. Das Reparaturportal bezeichnet den Fehler als "gray bar of death" An anderer Stelle wird das Phänomen Touch Disease genannt.

Von Apple gibt es keine Stellungnahme, auch nicht in dem viele Seiten langen Diskussionsfaden in den eigenen Support-Foren.


eye home zur Startseite
SoniX 23. Sep 2016

Sogar noch schlimmer als hier geschildert.... Wir haben hier ein iphone. 5 Monate alt...

ThaKilla 26. Aug 2016

Dann nen mir ein Gerät das in der selben Preiskategorie spielt und sich genauso verbiegt.

m9898 26. Aug 2016

Und andere Geräte nicht? Auch die Flaggschiffe anderer Hersteller sind gleich, wenn...

t3st3rst3st 26. Aug 2016

Entweder oder. Mobile mit Baum geht leider nicht. Und Desktop Layout beleidigt meinen...

t3st3rst3st 25. Aug 2016

Dann hat man eine Hülle weil es vorgeschrieben ist, also ein Spezialfall. Interessiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Baden-Württemberg
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  3. SUEZ Deutschland GmbH, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 109,00€
  2. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45

  2. Re: mit Linux...

    paris | 03:29

  3. Re: Für mich liegt das nicht am Windows update...

    paris | 03:24

  4. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    Shrykull | 03:13

  5. Re: Die Darstellung ist etwas einseitig

    Galde | 02:53


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel