Touch on Display: Neue Touchscreen-Technik für das iPhone 5S
Erhält das iPhone 5S eine neue Touchscreen-Technik? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Touch on Display Neue Touchscreen-Technik für das iPhone 5S

Apple soll die In-Cell-Touchscreens des iPhone 5 beim Nachfolger schon wieder gegen eine andere Technik austauschen, die noch flachere Displays ermöglicht. Außerdem soll sie weniger störanfällig sein.

Anzeige

Das iPhone 5 und der iPod Touch der fünften Generation sind mit einem In-Cell-Bildschirm ausgerüstet, bei dem die Touch-Funktion direkt in das LCD integriert wurde. Durch die Einsparung einer separaten Sensorschicht können die Displays deutlich kompakter und leichter gebaut werden. Doch beim Nachfolger, der dem bisherigen Schema nach 5S heißen könnte, soll schon wieder eine andere Technik namens "Touch on Display" eingebaut werden.

Bildschirme mit "Touch on Display" sollen einem Bericht der Zeitung China Times zufolge nur noch 0,5 mm dick sein und bei diagonalen schnellen Fingerbewegungen genauer arbeiten als die In-Cell-Touchscreens. Das ist im Alltagsbetrieb zwar kaum zu bemerken, aber bei einigen Spielen macht sich das Phänomen nach diversen Medienberichten negativ bemerkbar.

Die "Touch on Display"-Geräte sollen vom taiwanischen LCD-Hersteller Innolux geliefert und von Apple bereits getestet werden. Für Apple fertigte Innolux Displays für das iPad 2.

In einem Bericht der chinesischsprachigen Wirtschaftszeitung Commercial Times von Mitte November 2012 hieß es, dass Apple mit einer ersten Testfertigung des iPhone 5S in Kürze beginnen werde. Die Zeitung schrieb, dass bereits ab Dezember 2012 rund 50.000 bis 100.000 Geräte zu Testzwecken hergestellt werden.

Ob das iPhone der nächsten Generation unter dem Namen 5S vermarktet wird, ist reine Spekulation und ergibt sich aus dem bisherigen Namensschema, das Apple beim iPhone 3 und 4 verwendete. Die S-Versionen unterschieden sich bislang hinsichtlich ihres Gehäusedesigns nur unwesentlich von der Hauptversion. Sie unterschieden sich eher hinsichtlich Prozessor- und Kameraausstattung.

Die Massenproduktion für neue iPhones soll ab dem ersten Quartal 2013 anlaufen, hieß es seitens der Commercial Times.


Netspy 08. Jan 2013

Ja, genau dann, wenn die Technik mal ausgereift ist.

rj.45 08. Jan 2013

Habe ich nicht mitbekommen, es waere auch kurious, wenn gerade "Fans" der Firma, die bei...

Nibor 08. Jan 2013

Am besten benutzt jeder das Gerät, an dem er am meisten Spaß hat und das er sich auch...

djlostwave 07. Jan 2013

Was bringt euch das hier aufzulisten was welches OS oder Smartphone kann ? Das muss doch...

theonlyone 07. Jan 2013

Jo ich seh das auch. Ein freund von mir ist auch um die 2 meter, bei dem ist das "große...

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Support (m/w) Schwerpunkt Netzwerktechnik
    WELOTEC, Laer
  2. C++ Software-Entwickler (m/w) Predevelopment Embedded Speech
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden
  4. Senior Knowledge Analyst (m/w) - Analytics Solutions
    The Boston Consulting Group GmbH, München oder Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  2. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  3. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  4. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  5. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  6. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  7. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  8. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  9. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  10. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Nanotechnologie: Die unbekannten Teilchen
Nanotechnologie
Die unbekannten Teilchen
  1. Anode aus Titandioxid Neuer Akku lädt in wenigen Minuten
  2. Nanotechnologie Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Test The Evil Within: Horror mit Hindernissen
Test The Evil Within
Horror mit Hindernissen
  1. Let's Player Gronkh und die Werbung für das Böse
  2. The Evil Within Baden in Blut ab 18

Datenschutz: Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
Datenschutz
Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
  1. Umfrage Nutzer nehmen Abschied von privaten Mails
  2. Gratistelefonie Whatsapp-Anruffunktion soll mit nächstem Update kommen
  3. Whatsapp-Alternative Line will den deutschen Markt erobern

    •  / 
    Zum Artikel