Anzeige
Das neue Toshiba WT310 mit Digitizer-Eingabestift
Das neue Toshiba WT310 mit Digitizer-Eingabestift (Bild: Toshiba)

Toshiba WT310: Neue Windows-8-Tablets mit Full-HD-Display vorgestellt

Das neue Toshiba WT310 mit Digitizer-Eingabestift
Das neue Toshiba WT310 mit Digitizer-Eingabestift (Bild: Toshiba)

Toshiba bringt zwei neue Windows-Tablets mit 11,6 Zoll großem Bildschirm: Das WT310-105 läuft mit Windows 8, das WT310-108 für geschäftliche Nutzer mit Windows 8 Pro. Die Preise starten bei 1.100 Euro.

Der japanische Hersteller Toshiba zeigt mit den Modellen WT310-105 und WT310-108 zwei neue Tablets für Windows 8. Sie richten sich an zwei Zielgruppen: Privatanwender und Benutzer im Geschäftsbereich. Dementsprechend hat Toshiba auf den Modellen verschiedene Windows-Versionen installiert.

Anzeige
  • Das Toshiba WT310 gibt es mit Windows 8 (64 Bit) oder Windows 8 Pro. (64 Bit). (Bild: Toshiba)
Das Toshiba WT310 gibt es mit Windows 8 (64 Bit) oder Windows 8 Pro. (64 Bit). (Bild: Toshiba)

Das WT310-105 kommt mit Windows 8 (64 Bit), das WT310-108 mit Windows 8 Pro (64 Bit). Windows 8 Pro richtet sich durch zusätzliche Funktionen, darunter ein Remote-Desktop-Server, Encrypting File System und eine Virtual Hard Disk, eher an Geschäftskunden. Neben dem Trusted Platform Module in der Version 1.2 soll die Anti-Theft-Software von Intel zusätzliche Sicherheit gegen Diebstahl bieten.

Full-HD-Display und Intel Core i5

Beide Tablets haben ein 11,6 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, das besonders hell sein soll. Die Pixeldichte beträgt 190 ppi. Ein Digitizer-Stift für handschriftliche Eingaben liegt beiden Modellen bei.

Als Prozessor verwenden beide Tablets einen Intel Core i5-3339Y, der standardmäßig eine Taktrate von 1,5 GHz hat. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, als Speichermedium kommt eine 128 GByte große SSD zum Einsatz. Auf der Rückseite ist eine 3-Megapixel-Kamera eingebaut, für Videotelefonie befindet sich auf der Vorderseite eine 1-Megapixel-Kamera.

Unterschiedliche WLAN-Module

In der Hardwareausstattung unterscheiden sich die Modelle nur beim WLAN-Modul. Das WT310-105 unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n, das WT310-108 nach 802.11b/g/n und a/n. Die Geräte haben kein UMTS-Modem eingebaut. Neben WLAN bieten beide Tablets an Schnittstellen einen USB-Anschluss, einen Micro-HDMI-Ausgang und Bluetooth in der Version 4.0.

Der Akku soll bei beiden Tablets eine Laufzeit von bis zu 5 Stunden bieten. Wie dieser Wert gemessen wurde, ist unbekannt. Die WT310-Tablets sind 299 x 189 x 12,4 mm groß und wiegen jeweils 825 Gramm.

Das WT310-105 kostet 1.100 Euro, der Preis des WT310-108 beträgt 1.150 Euro. Einen Termin für den Marktstart hat Toshiba noch nicht bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
arcenion 12. Jul 2013

und so wie ich gesehen hab das einzige Tablet das lithium ionen akkus und nicht lithium...

virtual 15. Jun 2013

Definitiv, auch in meinem Gesamteindruck sehe ich das Ding als einen Tick interessanter...

David64Bit 11. Jun 2013

Das kann Windows seit fast 10 Jahren...

QDOS 11. Jun 2013

Du meinst diese "kapazitiven Stifte"? Die sind komplett sinnlos

virtual 11. Jun 2013

Ich denke, die haben da wohl das "äussere" Gesamtkonzept fertig gehabt, die Haswell...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CVD-Mediengruppe, Chemnitz
  2. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  3. Prima GmbH, Region Frei­burg, Offen­burg, Baden-Baden
  4. birkle IT GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€
  2. 13,97€
  3. (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)

Folgen Sie uns
       


  1. Brexit

    Nordrhein-Westfalen wirbt um Vodafone-Konzernzentrale

  2. Like-Buttons

    Facebook darf Daten von Nicht-Nutzern weiter speichern

  3. Linux-Distributor

    Canonical drängt Hoster zu Ubuntu-Markenlizenzen

  4. Klage gegen Apple

    Angeblicher iPhone-Erfinder will 21 Milliarden US-Dollar

  5. ELWN Fit

    Bluetooth-In-Ear-Headset mit Ersatzakku

  6. Multigeräte-Tastatur

    Logitech K780 steuert Mac, PC, Tablets und Smartphones

  7. Cloud-Notizzettel

    Evernote lässt nur noch zwei Geräte zu

  8. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  9. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  10. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  2. Betriebssystem Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Re: facebook.com

    My1 | 10:22

  2. Re: Es gab lange Smartphones vor dem Iphone...

    crack_monkey | 10:22

  3. Re: Ich find's X gut, weil...

    Garius | 10:21

  4. Re: Das "falsche" Problem

    Xiut | 10:21

  5. Re: Warum gerade Apple?

    Der Spatz | 10:21


  1. 10:03

  2. 09:36

  3. 09:08

  4. 08:58

  5. 07:46

  6. 07:31

  7. 07:20

  8. 18:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel