Abo
  • Services:
Anzeige
Die Modelle Excite Pro und Excite Write von Toshiba erhalten ein Update auf Android 4.3.
Die Modelle Excite Pro und Excite Write von Toshiba erhalten ein Update auf Android 4.3. (Bild: Toshiba)

Toshiba Excite Update bringt Android 4.3 und Kameraverbesserungen

Toshiba hat für die Android-Tablets Excite Pro und Excite Write ein Update auf Android 4.3 herausgebracht. Zusätzlich zu den neuen Android-Funktionen kommen Verbesserungen der Kamera und die Möglichkeit, Bildschirminhalte drahtlos zu übertragen.

Anzeige

Für die Android-Tablets Excite Pro und Excite Write sind Updates erschienen. Wie der Hersteller Toshiba mitteilt, bringt die Aktualisierung neben der Android-Version 4.3 auch einige weitere Verbesserungen. Bisher wurden die beiden Tablets mit Android 4.2 ausgeliefert.

  • Excite Pro mit Bluetooth Keyboard Cover (Bild: Toshiba)
  • Excite Pro (Bild: Toshiba)
  • Excite Write (Bild: Toshiba)
  • Excite Write (Bild: Toshiba)
Excite Pro (Bild: Toshiba)

Zu den vom Hersteller eingebauten neuen Funktionen zählt unter anderem ein Videostabilisierungsmodus. Dieser ermittelt über einen Sensor unbeabsichtigte Bewegungen während der Aufnahme, über einen Vergleich aufeinander folgender Frames werden diese dann ausgeglichen. So sollen auch Rolling-Shutter-Effekte vermieden werden.

Bildschirminhalte drahtlos teilen

Mit dem Update können Nutzer der beiden Tablets auch Bildschirminhalte per Wireless Display auf andere Bildschirme im Netzwerk übertragen. Dazu zählen Filme, Videos und Fotos. Mit zwei Tablets sollen Nutzer dank Wireless Display zudem gemeinsam auf einem externen Bildschirm gegeneinander spielen können. Darüber hinaus können Toshibas Notiz-Tool Trunote und die Kamera-Scan-Software Trucapture jetzt auch im Querformat-Modus genutzt werden.

Toshiba hat das Excite Pro und das Excite Write im Juni 2013 vorgestellt. Beide Tablets haben 10-Zoll-Displays mit einer hohen Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Im Inneren arbeiten Tegra-4-Prozessoren mit Taktraten von 1,8 GHz.

Die Modelle Excite Pro und Excite Write unterscheiden sich dadurch, dass das Excite Write zusätzlich mit einem Digitizer-Stift zur handschriftlichen Eingabe ausgeliefert wird. Zudem gehört die optionale Bluetooth-Tastatur des Excite Pro beim Excite Write zum Lieferumfang.

Günstigstes Modell aktuell für 360 Euro

Das Excite Pro ist in der günstigsten WLAN-Version mit 16 GByte aktuell ab 360 Euro erhältlich. Das Excite Write kostet in der preiswertesten Variante mit WLAN und 32 GByte Speicher knapp über 530 Euro.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. GIGATRONIK Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  3. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. MEIERHOFER AG, München oder Großraum Hamburg (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Postauto

    Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall

  2. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  3. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  4. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  5. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  6. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  7. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  8. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  9. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  10. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. es gibt auch gsm Telefonie die wie Festnetz dann sind

    NaruHina | 06:59

  2. Re: Bewohner umsiedeln aber Touristen anlocken - wat?

    Wurzelgnom | 06:35

  3. Re: Vodafone Kabel Deutschland

    robinx999 | 06:32

  4. Re: 100k - wie süß

    Sharra | 06:26

  5. Re: 132 Euro im Monat, nie im Leben!

    gadthrawn | 06:24


  1. 07:17

  2. 19:12

  3. 18:52

  4. 18:34

  5. 18:17

  6. 17:51

  7. 17:25

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel