AT300SE
AT300SE (Bild: Toshiba)

Toshiba AT300SE Leichtes 10-Zoll-Tablet mit Android 4.1 und Quad-Core-CPU

Toshiba hat mit dem AT300SE eine Variante des AT300 vorgestellt. Das Tablet kommt Mitte Dezember 2012 für 400 Euro, hat einen Quad-Core-Prozessor und wird gleich mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert.

Anzeige

Das AT300SE ist dicker und schwerer als das AT300, das durch ein dünnes Gehäuse und geringes Gewicht auffiel. Das Gehäuse des AT300SE misst 261 x 180 x 10,5 mm und ist damit über 1,5 mm dicker als das des AT300. Beim Gewicht hat die Neuvorstellung um 35 Gramm zugelegt und bringt nun 625 Gramm auf die Waage. Damit ist es weiterhin leichter als Apples iPad.

  • AT300SE (Quelle: Toshiba)
  • AT300SE (Quelle: Toshiba)
  • AT300SE (Quelle: Toshiba)
  • AT300SE (Quelle: Toshiba)
  • AT300SE (Quelle: Toshiba)
  • AT300SE (Quelle: Toshiba)
  • AT300SE (Quelle: Toshiba)
AT300SE (Quelle: Toshiba)

Das AT300SE hat ein 10,1 Zoll großes TFT-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Das SE-Modell scheint kein kratzfestes Glas zu haben, es kann aber auch sein, dass es im Datenblatt nur nicht erwähnt ist. Im Vergleich zum AT300 gibt es beim neuen Modell Abstriche bei beiden Kameras. Statt einer 5-Megapixel-Autofokus-Kamera gibt es nur noch eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus und aus der 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite wurde eine 1,2-Megapixel-Kamera.

AT300SE gibt es nur mit 16 GByte

Das AT300SE gibt es nur noch in einer Version mit 16 GByte Flash-Speicher, das AT300 gab es alternativ auch mit 32 GByte. Die übrige technische Ausstattung ist unverändert geblieben. Das Tablet läuft mit Nvidias Quad-Core-Prozessor Tegra 3 mit einer Taktrate von 1,3 GHz und es hat 1 GByte RAM. Das Tablet unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 3.0, ein UMTS-Modem ist nicht integriert. Zudem gibt es eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, Stereolautsprecher, einen Micro-HDMI-Anschluss sowie einen GPS-Empfänger.

Das Tablet wird mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert. Ob oder wann das Tablet ein Update auf das aktuelle Android 4.2 erhält, ist nicht bekannt.

Das Toshiba-Tablet soll bei der Videowiedergabe eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden erreichen. Bei durchschnittlicher Nutzung wird eine Akkulaufzeit von etwa 12 Stunden versprochen, im Bereitschaftsmodus von 8 Tagen.

Toshiba will das AT300SE Mitte Dezember 2012 für 400 Euro auf den Markt bringen.


elgooG 10. Dez 2012

Also diese dämlichen pauschale Annahme "Kommt aus China = schlecht verarbeitet & billig...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)
  2. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Systems Engineer (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, München/Kirchheim
  4. Teilprojektleiter (m/w) Digitale Innovation
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis
  3. Mafia III
    59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mediapad M2 8.0

    Huaweis neues 8-Zoll-Tablet im Metallgehäuse

  2. Mad Max im Test

    Sandbox voll mit schönem Schrott

  3. 2,5-Zoll-HDD

    Seagate erhöht Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter

  4. Retropie 3 angetestet

    Unkompliziertes Retro-Daddeln auf dem Raspberry Pi

  5. Dreadnought 2050

    Das Kampfschiff der Zukunft fährt mit Fusionsenergie

  6. Gehacktes Babyfon

    Das Kind schreit, und die Welt hört mit

  7. Panasonic Viera TX-65CW954/CZ950

    Weg vom Plasma, hin zum OLED-Panel

  8. Asus Zen All-in-One

    4K, Maxwell-Grafik, PCIe-SSD, Realsense, Skylake, Win10

  9. Owncloud

    "Warum sollte uns jemand trauen?"

  10. X Rebirth

    Egosoft arbeitet an neuem Weltraumspiel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Elite Bundle Xbox One startet ein bisschen schneller
  2. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  3. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

  1. Re: Helium schwerer als Luft?

    ms (Golem.de) | 14:55

  2. Re: N64 Emu

    Tzven | 14:54

  3. Re: Man merkte an der Serifenschrift dass die...

    flasherle | 14:54

  4. Re: Es bleibt zu teuer

    ap (Golem.de) | 14:51

  5. Re: Jean Luc Picard?

    JürgenOfner | 14:50


  1. 14:22

  2. 14:00

  3. 12:40

  4. 12:05

  5. 12:03

  6. 11:43

  7. 11:07

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel