Toshiba TCM5115CL
Toshiba TCM5115CL (Bild: Toshiba)

Toshiba 20 Megapixel auf 28,5 Quadratmillimetern

Toshiba bringt mit dem TCM5115CL einen neuen CMOS-Sensor im 1/2,3-Zoll-Format auf den Markt, der auf der winzigen Fläche von 28,5 Quadratmillimetern 20 Megapixel unterbringt.

Anzeige

Der TCM5115CL ist Toshibas neuer CMOS-Sensor in einem Format von 1/2,3 Zoll und Kantenlängen von 6,16 x 4,62 mm. Der Chip dürfte damit die bislang höchste Auflösung seiner Größenklasse erzielen. Die einzelnen Pixel sind nur noch 1,2 Mikrometer groß. Es gibt zwar bereits von Toshiba mit dem T4K05 einen Bildwandler mit Pixeln, deren Kantenlänge mit 1,12 Mikrometern noch etwas geringer ausfällt. Doch dieser Sensor erreicht nur eine Auflösung von 8 Megapixeln.

Das Problem: Je kleiner die Sensoren, desto weniger Licht kann durch das Objektiv auf sie fallen. Besonders dann sind höhere Auflösungen und kleine Pixel besonders riskant, denn sie erhöhen das Bildrauschen. Dagegen setzt Toshiba die BSI-Technik (Backside-Illumination) ein. Bei diesem Prinzip sitzen die Schaltkreise hinter der lichtempfindlichen Schicht und nicht wie bei herkömmlichen CMOS-Sensoren davor. Das Licht muss also nicht auch noch das Geflecht der Schaltkreise durchdringen.

Videos mit bis zu 100 Frames pro Sekunde möglich

Neben Fotos kann der Sensor TCM5115CL auch Videos aufnehmen. Das ist laut Toshiba mit 60 Bildern pro Sekunde in Full-HD (1080p) möglich. Bei 720p kommt der Sensor auf eine Bildfrequenz von 100 Bildern pro Sekunde, was für eine gute Zeitlupenwiedergabe ausreichen sollte, die auch schon Sensoren anderer Kompaktkameras beherrschen.

Die ersten Muster des hintergrundbelichteten Sensors sollen Ende Januar 2013 bei den Herstellern zur Bemusterung eintreffen. Die Massenproduktion soll aber erst im August beginnen, so dass die ersten Kompakt- oder Bridgekameras im Frühherbst auf den Markt kommen dürften.


Lala Satalin... 27. Dez 2012

Da ist eine Quecksilberdampflampe immer noch günstiger. oO

Kommentieren



Anzeige

  1. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Projekt Manager (IT Projekte) (m/w)
    redcoon GmbH, München
  3. Softwareentwickler (m/w) C# oder Java Script / HTML5
    Quintec GmbH, Karlsruhe, Fürth
  4. Java Software Developer (m/w) - Software Provisioning
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Simcity 2000 Special Edition
    0,00€
  2. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  3. NEU: Diablo III - Ultimate Evil Edition (PS4)
    32,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel