Abo
  • Services:
Anzeige
Smartwatch Toq mit Mirasol-Display
Smartwatch Toq mit Mirasol-Display (Bild: Qualcomm)

Toq Kleine Smartwatch mit Mirasol-Display von Qualcomm

Der Chiphersteller Qualcomm hat unter dem Namen Toq eine eigene Smartwatch vorgestellt, die das Unternehmen noch in diesem Jahr selbst auf den Markt bringen will.

Anzeige

Qualcomms Toq - gesprochen wie "Talk" - ist als Zweitdisplay für ein Smartphone konzipiert und verfügt über ein Mirasol-Display, das ein besonders stromsparendes Mikro-Elektro-Mechanisches System (MEMS) für die Anzeige von Bildern verwendet. Im Vergleich zu hintergrundbeleuchteten Displays sollen die reflektierenden Mirasol-Displays besonders wenig Leistung aufnehmen und auch in hellem Sonnenlicht ablesbar sein. Dazu kommen viele kleine IMOD-Elemente zum Einsatz, die aus zwei Platten bestehen. Oben eine Glasplatte, die Licht durchlässt, unten eine Reflexionsschicht. Der Abstand dieser beiden Platten bestimmt die Farbe des IMOD-Elements. So lange das Display keine neuen Informationen anzeigen muss, wird nahezu null Leistung aufgenommen, so Qualcomm.

  • Smartwatch Toq von Qualcomm (Bilder: Qualcomm)
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
  • Smartwatch Toq von Qualcomm
Smartwatch Toq von Qualcomm

Geladen wird Qualcomms Smartwatch drahtlos über WiPower LE und auch Bluetooth unterstützt die Uhr, beispielsweise um Stereoton über externe Lautsprecher wiederzugeben. Dank der verwendeten energieeffizienten Technik soll die kleine Uhr mit einer Akkuladung mehrere Tage durchhalten, obwohl das Farbdisplay immer an ist. Auf einen Ein- und Ausschalter verzichtet Qualcomm daher komplett.

Über die Toq sollen Nutzer Anrufe, SMS, Terminerinnerungen und andere Benachrichtigungen am Handgelenk verwalten können. Entwickler sollen mit Qualcomms Framework Alljoyn über die Toq-App Nachrichten an die Uhr schicken können. Qualcomm will die Toq zudem im Laufe der Zeit mit Softwareupdates um neue Funktionen erweitern, beispielsweise um eine Anbindung an die 2net-Plattform der Tochter Qualcomm Life.

Qualcomm plant ebenfalls, eine "Premium Audio Edition" auf den Markt zu bringen, die mit einem drahtlosen Stereokopfhörer kombiniert wird, der außerhalb des Hörkanals sitzt und so den ganzen Tag getragen werden kann.

Qualcomm will die Toq in einer limitierten Anzahl selbst über seine Tochter Qualcomm Connected Experiences vermarkten. Sie dient aber in erster Linie als Demonstration dazu, was sich mit Qualcomms Technologien machen lässt. So hofft Qualcomm, künftig mit Geräteherstellern zusammenzuarbeiten, um gemeinsam neue Produkte im Bereich Wearable-Computing auf den Markt zu bringen.

Die Qualcomm Toq soll mit Android ab Version 4.0.3 kompatibel sein. Was sie kosten soll, verriet Qualcomm noch nicht.


eye home zur Startseite
Blair 21. Sep 2013

Transflektive LCDs reflektieren aber AFAIK nochmal deutlich weniger Licht als E-Paper...

martinboett 06. Sep 2013

Wieso nicht einfach ein klassisches LC Display mit nur Zum Thema Knöpfe muss man auch...

ZeroSama 05. Sep 2013

Ich sehe da keine Kohärenz.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Daimler AG, Düsseldorf
  4. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1169,00€
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  2. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  3. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  4. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  5. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  6. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  7. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  8. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  9. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  10. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: Dann halt wieder wie früher

    mackes | 19:25

  2. Re: Nicht kooperativ

    watwerbisdudenn | 19:24

  3. Re: In vielen Ländern Europas ist der...

    robinx999 | 19:23

  4. Urheberrecht in jetziger Form ist Schwachsinn

    jeckoBecko | 19:22

  5. Re: In Berlin nicht

    schily | 19:22


  1. 18:47

  2. 17:47

  3. 17:34

  4. 17:04

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel