Abo
  • Services:
Anzeige
Whatsapp-Logo hinter Samsung-Galaxy-Smartphone
Whatsapp-Logo hinter Samsung-Galaxy-Smartphone (Bild: Dado Ruvic/Reuters)

TNS Infratest: Instant Messaging wächst weltweit stärker als soziale Netze

Whatsapp-Logo hinter Samsung-Galaxy-Smartphone
Whatsapp-Logo hinter Samsung-Galaxy-Smartphone (Bild: Dado Ruvic/Reuters)

Die Nutzung von Messengern wie Whatsapp und Wechat wächst weltweit viel stärker als die von sozialen Netzwerken. Hier scheinen die Wachstumsgrenzen bald erreicht.

Anzeige

Die Popularität und die tägliche Nutzung von Instant Messaging sind im vergangenen Jahr um zwölf Prozent gestiegen. Das geht aus einer Umfrage von TNS Infratest hervor, die am 6. Oktober 2015 veröffentlicht wurde. Befragt wurden weltweit rund 60.000 Internetnutzer. Weltweit sind demnach immer mehr Menschen auf geschlossenen Messaging-Plattformen wie Whatsapp, Facebook Messenger, Wechat oder Viber aktiv.

Mehr als die Hälfte der Internetnutzer (55 Prozent) weltweit kommunizieren täglich über Instant Messaging. 76 Prozent nutzen Messenger mindestens einmal wöchentlich.

Soziale Netzwerke konnten den Anteil der täglichen Nutzer im Vergleich zum Vorjahr nur noch um sechs Prozent steigern. "Vergleicht man aber diese Wachstumsraten mit denen von IM-Diensten, kann man sich schon fast fragen, ob die Grenzen des Wachstums für Social Networks bald erreicht sind", sagte Walter Freese, Associate Director bei TNS Infratest.

Das tägliche Instant Messaging steigt besonders in den aufstrebenden Wirtschaftsmächten wie Malaysia (77 Prozent), Brasilien (73 Prozent), China (69 Prozent) und Südafrika (64 Prozent). Dagegen erreichen einige westliche Nationen wie Großbritannien hier nur noch 39 Prozent und die USA 35 Prozent. Deutschland ist zwar im Vergleich mit aktuell 21 Prozent täglicher Nutzung weltweit weit hinten, der Anteil hat sich innerhalb eines Jahres, als erst zehn Prozent erreicht wurden, jedoch mehr als verdoppelt.

Facebook hat seine Position als das weltweit populärste soziale Netzwerk verteidigen können. Fast ein Drittel der weltweiten Internetnutzer (30 Prozent) sagen, dass sie das soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg täglich nutzen. In China, wo Facebook von der Regierung blockiert wird, dominiert Wechat mit 68 Prozent der täglichen Nutzung. Im März 2015 berichtete Wechat-Betreiber Tencent 500 Millionen Monthly Active User. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU - Monthly active Users) von Facebook liegt bei 1,49 Milliarden.

In Deutschland stieg der Anteil an Onlinern, die täglich soziale Netzwerke nutzen, von 36 Prozent (2014) auf 41 Prozent.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 06. Okt 2015

Aber Wachstum vergleichen ist so schön spektakulär, weil man da Botschaften rauslesen...

plutoniumsulfat 06. Okt 2015

Oh ja, diese Millionen Multiaccounts....Deutschland, der Nabel der Welt. Da steht 1,5...

AlphaStatus 06. Okt 2015

Same here. Hab das Wort "Threema" an der Uni noch nicht einmal gehört. Jeder hat...

Enter the Nexus 06. Okt 2015

... der Facebook Messenger? :-P Kann man den mittlerweile eigentlich schon ohne...

HeinzHecht 06. Okt 2015

schreiben sich scheinbar lieber wieder persönlich oder in überschaubaren Gruppen als ihre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin
  2. über Hays AG, Karlsfeld
  3. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  4. Thalia Bücher GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-45%) 32,99€
  3. 319,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  2. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  3. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  4. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  5. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  6. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  7. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  8. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  9. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  10. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    unbuntu | 18:25

  2. Da hat ihm die Strahlung wohl gar nichts ausgemacht

    NaiZyy | 18:25

  3. Re: Wahrscheinlich fallen jetzt alle...

    Noren | 18:25

  4. Re: omfgwtfrly?

    DetlevCM | 18:24

  5. Re: schade ...

    Jesper | 18:23


  1. 17:30

  2. 17:13

  3. 16:03

  4. 15:54

  5. 15:42

  6. 14:19

  7. 13:48

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel