Anzeige
Tissot Smart-Touch
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Tissot Smart-Touch: Tissot-Smartwatch weist mit Uhrzeigern den Weg

Tissot Smart-Touch
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Die Uhrmarke Tissot hat mit der Smart-Touch ihre erste Smartwatch vorgestellt. Sie nimmt per Bluetooth Kontakt zum Smartphone auf, wird über eine Solarzelle auf dem Ziffernblatt geladen und zeigt die Richtung mit ihren Zeigern an.

Die Tissot Smart-Touch ist eine ungewöhnliche Smartwatch im klassischen Design. Sie basiert auf der Optik der Tissot T-Touch Solar, die vermutlich weiter produziert wird. Die neue Uhr besitzt ebenfalls eine Solarzelle im oberen Teil des Ziffernblatts. Ein Höhenmeter und ein Barometer sind ebenfalls eingebaut.

Anzeige
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch Find It (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
  • Tissot - Wetterstation (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Zur Smart-Touch hat Tissot bisher nur wenige Informationen veröffentlicht. Bekannt ist, dass wie bei allen Mitgliedern der T-Touch-Familie einige Funktionen durch Druck auf verschiedene Bereiche des Deckglases aufgerufen werden können. Die analogen Zeiger werden nicht nur zur Zeitanzeige, sondern auch als Kompass oder Richtungspfeil genutzt.

Per Bluetooth steht die Uhr in Kontakt mit dem Smartphone, von dem sie die meisten Informationen erhält. Zudem gibt es Alarm- und Kalenderfunktionen, interessanter sind jedoch die Navigationsfunktionen. In Kombination mit dem GPS des Smartphones können Funktionen wie Zurück nach Hause, Tracking und Navigation aufgerufen werden, wobei die Zeiger Abbiegehinweise geben sollen. Auf dem kleinen Display werden Distanzen und Ähnliches angegeben.

Für die Tissot-Smartwatch gibt es Zubehör wie den Anhänger Smart-Touch Find It, der per Bluetooth mit der Uhr oder dem Smartphone in Kontakt steht. Offenbar lassen sich damit Gegenstände wiederfinden, an denen der Anhänger befestigt wurde. Genauere Informationen dazu stehen noch aus.

Außerdem wird mit der Smart-Touch Station eine kleine Wetterstation angeboten, die mit Solarzellen betrieben wird und die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftqualität messen soll. Die Daten werden an die Uhr und das verbundene Smartphone geschickt.

Nach Informationen des Blogs Ablogtowatch soll die Tissot Smart-Touch zwischen 1.100 und 1.200 US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
zilti 21. Mär 2016

Automatische Altimeterkalibration hat die Uhr, wie im Video zu sehen ist. Und ja, eine...

cmd 21. Mär 2016

.....finde ich super .

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Automatisierung
    Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  2. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  3. Projektleiter/in - Frontend, Backend
    Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Steam-Sommer-Sale
    (u. a. NBA2K16 9,99€, Doom 35,99€, Fallout 4 29,99€, CS GO 6,99€, Rise of the Tomb Raider...
  2. NEU: Telltale-Spiele bei GOG bis zu 75 Prozent günstiger
    (u. a. Game of Thrones 6,99€)
  3. Erste Custom-Designs der GTX 1070 im Zulauf
    (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming uvm.)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Ist doch korrekt

    M.Kessel | 02:45

  2. Re: Okay, morgen gehts los, 2019 sind wir fertig...

    jacki | 02:44

  3. Re: nein Danke

    M.Kessel | 02:32

  4. Re: Whitelisting ist nicht verboten

    M.Kessel | 02:25

  5. Re: Wieso schaffen es andere?

    glasen77 | 02:17


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel