Facebooks neue Seiten am Beispiel der Band Coldplay
Facebooks neue Seiten am Beispiel der Band Coldplay (Bild: Facebook/Coldplay)

Timeline für Unternehmen Facebook-Seiten werden hübscher

Nach den Nutzerprofilen schaltet Facebook nun auch die Facebook-Seiten (Pages) auf die neue Timeline-Optik (Chronik) um. Neue Tools sollen zudem die Verwaltung erleichtern.

Anzeige

Unternehmen, Organisationen, Vereine und Bands sollten bald ihre Facebook-Seiten (Facebook Pages) überarbeiten. Facebook schaltet sie am 30. März 2012 nämlich auf den neuen Timeline-Look der Nutzerprofile um.

Die prägnantesten Neuerungen sind dabei das große Titelbild (Cover-Foto) am Kopf der Facebook-Seite und die größere Darstellung von Einträgen. Dazu gibt es neue Werkzeuge, um die Facebook-Seiten besser zu verwalten.

  • Beispiel Coldplay - die neuen Facebook-Seiten haben nun auch den Timeline-Look von privaten Profilen. (Bild: Facebook/Coldplay)
Beispiel Coldplay - die neuen Facebook-Seiten haben nun auch den Timeline-Look von privaten Profilen. (Bild: Facebook/Coldplay)

Es wird etwa möglich, bestimmte Einträge für bis zu sieben Tage nach Erstveröffentlichung an einer Stelle festzupinnen. Der neue Admin-Reiter bietet einen Überblick über die Aktivitäten der Besucher und die Möglichkeit, auf private Nachrichten zu antworten.

Besucher der überarbeiteten Facebook-Seiten sehen auf den ersten Blick, was ihre Freunde dort geschrieben haben und welche ihrer Freunde ebenfalls damit verbunden sind.

Bereits vor dem 30. März 2012 kann eine Voransicht aktiviert werden, um Veränderungen an Facebook-Seiten besser vornehmen und überprüfen zu können.

Facebook gibt einige Tipps zur Anpassung von Facebook-Seiten an das neue Layout, so müssen etwa Titelbilder mindestens 399 Pixel breit sein, dürfen nicht wie ein Prospekt aussehen und beispielsweise keine Preise, Kaufinformationen oder Aufrufe zum Kauf enthalten. Sie dürfen nicht die geistigen Eigentumsrechte Dritter verletzen. Titelbilder von Facebook-Seiten sind immer öffentlich für alle Nutzer sichtbar.


TinoTLC 21. Mär 2012

Wenn man gezielt postet oder an den Post-Daten etwas herumschraubt, lassen sich richtig...

Kommentieren




Anzeige

  1. Qualitätsingenieur/in für Software
    Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. IT-Projektleiter (m/w)
    RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  3. Konfigurationsmanager in der Entwicklung (m/w)
    EMT Ingenieurgesellschaft Dipl.-Ing. Hartmut Euer mbH, Penzberg Raum München
  4. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Jupiter Ascending Steelbook (exkl. bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 25.06.
  2. BESTPREIS: Intel Core i5-4430 Prozessor
    142,23€
  3. ANGEBOT NUR BIS 23:00 UHR: Notebook mit GTX 980M, i7-4710MQ und 512-GB-SSD
    1.699,00€ statt 1.999,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  2. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  3. Android-Tablet

    Google nimmt Nexus 7 aus dem Onlinestore

  4. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  5. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  6. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  7. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  8. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  9. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  10. Elite Dangerous

    Powerplay im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

Mini-PCs unter Linux: Installation schwer gemacht
Mini-PCs unter Linux
Installation schwer gemacht
  1. Mini-Business-Rechner im Test Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  2. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  3. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Amazons X-Ray im Hands On Fire TV zeigt direkt Zusatzinformationen zu Filmen
  2. Update Amazon wertet Fire TV auf
  3. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden

  1. ist es nicht eigentlich deren Job

    onkel_joerg | 13:23

  2. Re: Regierung

    Roudrigez Merguez | 13:17

  3. Re: Das ist auch gut so

    George99 | 12:49

  4. Re: Hoffentlich setzt sich dieses Urteil bei...

    Bassa | 12:45

  5. Linux wird zu Windows...

    phre4k | 12:36


  1. 13:02

  2. 11:44

  3. 09:56

  4. 15:17

  5. 10:05

  6. 09:50

  7. 09:34

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel