Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom-Chef Timotheus Höttges im November 2015
Telekom-Chef Timotheus Höttges im November 2015 (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Tim Höttges: Telekom-Chef nennt Frage nach FTTH "sinnfrei"

Telekom-Chef Timotheus Höttges im November 2015
Telekom-Chef Timotheus Höttges im November 2015 (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Nerven der Telekom-Konzernführung liegen beim Thema FTTH blank. Konzernchef Timotheus Höttges reagiert gereizt auf die Frage nach der Anzahl der FTTH-Anschlüsse, die es in Deutschland kaum gibt.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom Timotheus Höttges hat in der Telefonkonferenz mit Journalisten zu den Quartalsergebnissen verärgert auf die Aufforderung reagiert, Angaben zu den Fiber-To-The-Home-Anschlüssen des Konzerns zu machen. Höttges hob die Stimme leicht und sagte: "Ich werde mich an der sinnfreien Diskussion über gute oder schlechte Glasfasertechnologie nicht beteiligen." Die Telekom hatte in ihrem Geschäftsbericht erneut VDSL (FTTC - Fiber To The Curb), Vectoring (FTTC) und FTTH (Fiber To The Home) zusammengerechnet und als "Glasfaser-Anschlüsse" ausgewiesen. Es geht also nicht um gute oder schlechte Glasfasertechnologie, bei VDSL und Vectoring endet die Glasfaser einfach am Kabelverzweiger.

Anzeige

Die Telekom macht damit auch keine Angaben zu den Fortschritten beim Vectoring. Unternehmenssprecher Andreas Fuchs sagte Golem.de auf Anfrage: "Nein, es gibt keine zusätzliche Aufschlüsselung."

"Ende-zu-Ende auch die Gigabit-Gesellschaft erschließen"

Die Telekom tue alles, um die Versorgung in Deutschland mit schnellen Internetverbindungen zu verbessern, sagte der Konzernchef. Es würden 80 Prozent der Gebiete ohne Förderung mit Vectoring ausgebaut, 90 Prozent der Haushalte könnten ausgebaut werden, wenn die geförderten Bereiche eingerechnet würden. Höttges kündigte zudem das Fernziel an: "Wir werden Ende-zu-Ende auch die Gigabit-Gesellschaft erschließen."

Deutschland ist zusammen mit Kroatien und Polen seit Februar 2016 erstmals im FTTH-Europa-Ranking. Um in diese Statistik zu kommen, muss die Rate der FTTH/B-Teilnehmer mehr als ein Prozent der Gesamtanzahl der Haushalte betragen. Deutschland liegt hier hinter 27 anderen Staaten und verfügte im September 2015 erst über rund 2,11 Millionen an FTTH/B angeschlossene Haushalte und 503.700 Teilnehmer.

Für andere Festnetzbetreiber in Europa ist es kein Problem, Fragen zu FTTH zu beantworten. Swisscom-Sprecher Armin Schädeli sagte Golem.de in dieser Woche: "Bis Ende März 2016 hat Swisscom zusammen mit den Kooperationspartnern über 1,1 Millionen Wohnungen und Geschäfte mit FTTH erschlossen."


eye home zur Startseite
Ovaron 11. Mai 2016

Nein, das ist nicht verwerflich. Beachtenswert ist es allerdings, wenn das vorhandensein...

dl01 08. Mai 2016

Welche Relevanz hat dein Beitrag noch gleich im Bezug auf das Eingangsposting? :-) Hier...

Cespenar 06. Mai 2016

Eine Technologie muss so lange ausgeschlachtet werden bis sie nicht mehr rentabel ist...

hubbabubbahubhub 06. Mai 2016

Nehme ich auch an. Dennoch denke ich das man bei den Datenmengen irgendwo sparen kann...

esprit70 05. Mai 2016

Mal ehrlich, welcher Normal Bürger braucht einen Glasfaser Anschluss!!! Schätze mal die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  3. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  4. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  2. 109,00€
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  2. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  3. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  4. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  5. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  6. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  7. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  8. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  9. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  10. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Wird hier ein "Narrative" vorbereitet?

    Sinnfrei | 15:28

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 15:26

  3. Re: EWE ist ganz übel

    sneaker | 15:24

  4. Re: vergleichbar mit glücksspiel

    drsnuggles79 | 15:24

  5. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    jayrworthington | 15:24


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel