Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013 (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Tim Cook: Mittagessen mit Apple-Chef gibt es dieses Jahr billiger

Bei einer Wohltätigkeitsversteigerung hat ein Lunch mit Tim Cook nur noch 330.000 US-Dollar gebracht. Im Vorjahr zahlte man für die Gegenwart des begehrten Prominenten noch fast das Doppelte.

Anzeige

Das Interesse an einem Lunch mit Apple-Konzernchef Tim Cook hat nachgelassen. Bei einer Wohltätigkeitsauktion kostete das auf eine Stunde angesetzte Treffen in der Konzernzentrale rund 330.000 US-Dollar. Im vergangenen Jahr hatte es noch annähernd doppelt so viel für den guten Zweck eingebracht. Das Geld geht erneut an die Menschenrechtsorganisation RFK Center for Justice and Human Rights.

Cook gehört mit den umgerechnet 240.000 Euro aber immer noch zu den begehrtesten Prominenten. So hat ein ebenfalls am Dienstag versteigertes Mittagessen mit dem ehemaligen Notenbank-Chef Ben Bernanke 70.500 US-Dollar eingebracht. Cook hatte allerdings auch noch ein VIP-Ticket für eine der nächsten Apple-Veranstaltungen hinzugefügt.

Dabei dürfte Cook derzeit gerade besonders populär sein. Analysten waren der Meinung, dass er durch das Angebot für einen Kauf des Kopfhörerherstellers Beats Electronics aus dem Schatten seines Vorgängers Steve Jobs trete. Ein Kauf des Unternehmens des Rappers Dr. Dre (Andre Young) und des Musikunternehmers Jimmy Iovine wäre die größte Übernahme in der Konzerngeschichte von Apple.

Apple wird immer wieder vorgeworfen, seine Milliarden-Profite zu horten und nur die von Jobs angelegten Produktlinien weiterzuführen, aber keine Innovationen mehr zu liefern.

Vorkämpfer derartiger Wohltätigkeitsauktionen ist Warren Buffett. Seit 15 Jahren können seine Anhänger ihn bei Steak und Rotwein treffen. Buffett-Fans hatten bis zu 3,5 Millionen US-Dollar für ein Mittagessen mit dem berühmten Investor gezahlt. Im vergangenen Jahr gab es jedoch ebenfalls einen Preisverfall und die Auktion im Juni brachte nur eine Million US-Dollar ein.


eye home zur Startseite
DrWatson 16. Mai 2014

Die Spende wird ja dadurch nicht weniger wert oder?

omtr 15. Mai 2014

Es wäre doch viel spannender zu sehen, wie sich Tim Cook im Alltag anstellt: Wann sind...

Gontah 14. Mai 2014

Ist das Essen (und Getränke!) mit drin oder muss man dafür extra zahlen? Oder gibt's da...

savejeff 14. Mai 2014

haha :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  2. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  3. Empirius GmbH, Kirchheim bei München
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)

Folgen Sie uns
       


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: Man stelle das sich beim Auto vor.

    Yash | 00:20

  2. Re: Bin gespannt

    marcelpape | 00:18

  3. Re: Änderungen in der Lizensierung

    körner | 00:17

  4. Re: Lachhaft!

    logged_in | 00:17

  5. Re: es gibt kein content fur 4k :D

    sneaker | 00:16


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel