Tim Cook: Apple-Chef will Partnerschaft mit Facebook
(Bild: Brian Snyder/Reuters)

Tim Cook Apple-Chef will Partnerschaft mit Facebook

Tim Cook hat Facebook als befreundetes Unternehmen bezeichnet. Der Apple-Chef wünscht sich eine engere Zusammenarbeit mit dem sozialen Netzwerk. Cook kündigte auf der Jahreshauptversammlung erstmals seit 1995 die Möglichkeit der Zahlung einer Dividende an.

Anzeige

Apple-Chef Tim Cook hat Facebook als befreundetes Unternehmen bezeichnet, mit dem die Zusammenarbeit ausgebaut werden sollte. Cook sagte auf der Aktionärshauptversammlung am 23. Februar 2012 auf die Frage eines Anlegers, ob Facebook ein Freund sei: "Facebook: Freund. Wir machen eine Menge mit ihnen zusammen, unsere Nutzer setzen Facebook im großen Umfang ein. Ich habe immer gedacht, dass die zwei Unternehmen mehr gemeinsam machen könnten."

Apple habe den Kurznachrichtendienst Twitter integriert, was "sehr gut war für Twitter" und großartig für die Apple-Nutzer. Das Volumen bei iMessage sei "unbeschreiblich".

Im Juni 2011 wurde auf der World Wide Developers Conference (WWDC) von Apple das mobile Betriebssystem iOS 5 mit einer Twitter-Einbindung vorgestellt. Mit Single-Sign-On muss sich der Anwender nur einmal einloggen, um dann von allen Anwendungen, die Twitter unterstützen, Kurznachrichten abzusetzen. In der Fotofunktion war Twitter bereits fest eingebettet. So können Anwender über die Fotounterstützung in Twitter ihre Bilder bekanntmachen. Auch in Safari, das Youtube-Programm und in die Kartenanwendung wurde Twitter von Apple eingebaut.

Erste Dividende seit 1995 möglich

Einige Investoren forderten eine Dividendenzahlung oder einen Aktienrückkauf, was wie die Ausschüttung einer Sonderdividende wirken kann. "Der Aufsichtsrat und das Management denken darüber sehr intensiv nach", sagte Cook. Apple besitzt 97,6 Milliarden US-Dollar, dies sei "mehr als wir brauchen, um das Unternehmen zu führen", so Cook. Der Konzern hatte zum letzten Mal im Jahr 1995, vor der Rückkehr von Steve Jobs zu dem damals schwer angeschlagenen Unternehmen, eine Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet.


Der Kaiser! 26. Feb 2012

Zum einem Diaspora und zum anderen Friendica.

Der Kaiser! 26. Feb 2012

Bei Facebook gibts auch Titten.

Der Kaiser! 26. Feb 2012

Die hacken sich nicht gegenseitig die Augen aus.

AndyGER 25. Feb 2012

Du erwartest hier nicht wirklich eine kontroverse und sachliche Diskussion über Apple...

linuxuser1 24. Feb 2012

Er sagt nur das viele User beider Nutzen und eine Zusammenarbeit keine unmöglichkeit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  3. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  4. Projektmanager Multichannel (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Service GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Laura Poitras

    "Wir leben in dunklen Zeiten"

  2. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  3. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  4. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  5. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  6. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  7. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  8. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  9. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  10. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel