Abo
  • Services:
Anzeige
Thumbtrack
Thumbtrack (Bild: Indiegogo)

Thumbtrack: Maussteuerung am Finger

Mit dem Thumbtrack wandert die Maussteuerung an den Zeigefinger. Der Ring wird mit dem Daumen bedient, ersetzt eine herkömmliche Maus und verfügt über mehrere berührungsempfindliche Flächen.

Anzeige

Der Thumbtrack ist eine Ringmaus von Mindstream, die mit der Spitze des Daumens bedient wird, während sie am Zeigefinger steckt. Neben der Bewegung des Mauszeigers können die linke und rechte Maustaste gedrückt, Doppelklicks ausgeführt und die Scrollfunktion genutzt werden. Dafür sind mehrere berührungsempfindliche Zonen rund um das zentrale Cursorpad in den Ring eingearbeitet worden. Nur bei Drag- und Drop-Operationen muss ein seitlich angebrachter Knopf gedrückt werden. Das geschieht durch Anwinkeln des vorderen Fingerglieds.

Thumbtrack wird über Indiegogo finanziert und funktioniert drahtlos über das 2,4-GHz-Band. Über ein USB-Dongle werden die Signale ausgewertet. Die Fingermaus wird als normales Human-Interface-Device (HID) erkannt und soll unter Windows und OS X laufen. Die Linux-Kompatibilität will Mindstream bei Interesse ebenfalls erreichen.

  • Thumbtrack (Bild: Indiegogo)
  • Thumbtrack (Bild: Indiegogo)
  • Thumbtrack (Bild: Indiegogo)
  • Thumbtrack (Bild: Indiegogo)
Thumbtrack (Bild: Indiegogo)

Der Ring ist ungefähr 19 mm breit und erreicht einen Außendurchmesser von 28 mm. Die Wandstärke reicht bis zu 5,5 mm. Die Fingerbewegungen auf der kleinen herausstehenden Fläche werden mit einem optischen Sensor mit 1.800 dpi erkannt. Darunter befinden sich die Bereiche für die linke und rechte Maustaste, während sich oberhalb der Cursorsteuerung der Bereich zum Scrollen befindet. Der Ring wird in nur einer Größe angeboten - wer kleinere Finger hat, kann allerdings gummierte Einsätze verwenden, so der Hersteller auf der Kampagnenwebsite bei Indiegogo.

Die Reichweite des Funkmoduls soll bis zu 3 Meter reichen, was bei Präsentationen, die sich über die Ringmaus besonders gut steuern lassen, etwas wenig sein könnte. Die Akkulaufzeit soll bei bis zu 15 Stunden liegen.

Über einen proprietären Anschluss wird der Lithium-Ionen-Akku, der fest in der Fingermaus eingebaut ist, wieder geladen. Seine Lebensdauer beziffert der Hersteller mit etwa drei Jahren. Danach muss die Maus eingeschickt werden. Die Fingermaus muss an den europäischen Servicepartner des Herstellers geschickt werden. Nach wenigen Tagen soll das Gerät mit neuem Akku zurück geschickt werden. Die Kosten für den Versand teilen sich Kunde und Anbieter.

Ein Thumbtrack kostet über Indiegogo rund 100 US-Dollar zuzüglich Versand.

Nachtrag vom 31. März, 23:48 Uhr:

Nach Informationen des Anbieters erfolgt der Austausch des Akkus in Europa. Der Artikel wurde dahingehend ergänzt.


eye home zur Startseite
ad (Golem.de) 31. Mär 2014

Okay, wir haben den Artikel entsprechend ergänzt. Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)

Frotzle 31. Mär 2014

http://www.mdr.de/einfach-genial/aktuell/ringmaus100.html Wer war denn da zu erst da?

Garius 31. Mär 2014

Das ist genau die Art von Beiträgen, die das Golem-Forum jetzt noch braucht. :[

Osolemio 31. Mär 2014

Ich dachte, das Teil erkennt die Position meines Fingers im Raum und platziert...

Anonymer Nutzer 31. Mär 2014

In den Film hatte er aber auch probleme mit Navigieren und hat mit sicherheit einiges...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. PSI Metals GmbH, Aachen
  3. Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH, München
  4. Vaillant GmbH, Remscheid


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399,00€ (Lieferung am 10. November)

Folgen Sie uns
       


  1. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  2. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  3. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  4. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  5. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  6. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

  7. Session Recovery

    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

  8. Windows 10 Enterprise

    Edge-Browser soll bald in virtueller Umgebung laufen

  9. Valve

    Oberfläche von Steam wird überarbeitet

  10. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

  1. Re: Unsignierter Code?

    cHaOs667 | 17:24

  2. Re: verlegt endlich als staatliche Infrastruktur...

    Oktavian | 17:24

  3. Re: Vielleicht mal zuerst DS-lite abschaffen?

    NeoCronos | 17:23

  4. Nur Enterprise-Geschäftskunden ... wie sinnvoll!

    Tuxianer | 17:19

  5. Leo Tolstois Buch

    LucaHofmann | 17:19


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:18

  5. 13:54

  6. 13:24

  7. 13:15

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel