Saints Row: The Third
Saints Row: The Third (Bild: THQ)

THQ Spiele und Studios werden versteigert

Die Zukunft von THQ ist düster: US-Medien berichten, dass Ende Januar 2013 eine Versteigerung stattfinde, bei der Spielemarken wie Saints Row unter den Hammer kommen. Unter anderem EA und Warner Bros. sollen Interesse haben.

Anzeige

Nach der Insolvenz von THQ Ende 2012 sollte die Firma eigentlich erhalten bleiben - unter anderem war der Verkauf an eine Investmentfirma namens Clearlake Capital Group für rund 60 Millionen US-Dollar geplant. Nun kommt es offenbar doch anders: Am 22. Januar 2013 soll eine Versteigerung stattfinden, bei der Spielemarken - etwa Saints Row und Company of Heroes - sowie die verbliebenen Entwicklerstudios an den Höchstbietenden gehen. Das berichten US-Medien mit Bezug auf einen Finanzdienstleister namens Distressed Debt Investing.

Angeblich gibt es fünf interessierte Firmen, darunter Electronic Arts und Warner Bros. Auch Ubisoft ist mit dem Aufkauf von THQ jüngst in Verbindung gebracht worden. Offiziell hat sich keines der Unternehmen zu der Angelegenheit geäußert.

Der nun geplanten Auktion ist ein kurzer Rechtsstreit vorausgegangen, bei dem es um die Höhe der von Clearlake gebotenen Kaufsumme und um die Rechte von weiteren Gläubigern ging. Wenn die Auktion wie vorgesehen stattfindet, wäre das Ende von THQ als Unternehmen besiegelt.


Endwickler 10. Jan 2013

Bei mir kostete es noch 24,99 Euro. Viele Spiele darin laufen bei mir aber nicht, so...

y.m.m.d. 09. Jan 2013

Naja doch, ist es schon. Es nicht nur ein DRM-System, aber wenn ich mich an den Launch...

mikamir 08. Jan 2013

Ich kann mir gut vorstellen, dass man zum Ende hin noch einmal versucht dadurch an Geld...

Sharra 08. Jan 2013

Die will keiner. Es hat sich vor THQ schon ewig keiner mehr für WH40k interessiert, und...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineers (m/w) im Bereich IT-Operations
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, verschiedene Standorte
  2. Consultant (m/w)
    GS1 Germany GmbH, Köln
  3. System Engineers (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Karlsruhe und Berlin
  4. Projektingenieur (m/w) Automatisierungstechnik für Forschung & Entwicklung
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  2. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen

  3. Spieldesign

    Kampf statt Chaos

  4. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  5. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  6. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  7. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt

  8. Quartalszahlen

    Samsungs Gewinn bricht wegen Preiskampf bei Smartphones ein

  9. Greg Kroah-Hartman

    Kdbus wird zur Aufnahme in Linux vorgeschlagen

  10. Grafikkarte

    AMD kontert Nvidias Maxwell mit 8-GByte-Radeons



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel