Crysis 3
Crysis 3 (Bild: Crytek)

THQ Crytek gründet US-Studio mit ehemaligen Vigil-Entwicklern

Kein teurer Kauf, sondern eine Übernahme durch die Hintertür: Crytek (Crysis 3) eröffnet im texanischen Austin ein Entwicklerstudio mit ehemaligen Entwicklern des THQ-Ablegers Vigil.

Anzeige

Deutlich mehr als 20 Millionen US-Dollar hat Koch Media in ein Entwicklerstudio des insolventen Publishers THQ investiert. Crytek hat einen anderen - vermutlich günstigeren - Weg gefunden, sich das Know-how der Spieleprofis zu sichern: Die Frankfurter gründen eine neue Niederlassung in Austin (Texas) und stellen rund 35 ehemalige Entwickler des zu THQ gehörenden Vigil Games ein, inklusive des Chefs David Adams.

Vigil Games hatte bei der Versteigerung von THQ-Eigentum wenige Tage zuvor keinen neuen Eigner gefunden - sehr zum Missfallen von Adams, der sich öffentlich zu Wort gemeldet und auf seine Erfolge verwiesen hatte: vor allem auf das 2010 veröffentlichte Actionspiel Darksiders, das durchgehend hohe Wertungen bekam, sich aber trotzdem nur mäßig verkaufte. Zuletzt hat Vigil an einem bislang nicht näher vorgestellten Titel namens Crawler gearbeitet. Die Rechte daran dürften sich nicht im Eigentum von Crytek befinden.

Allerdings hat Crytek für 500.000 US-Dollar die Rechte an der Homefront-Serie gekauft; das Studio arbeitet schon länger an Homefront 2. Crytek hat außerdem erst vor wenigen Tagen die Gründung einer Niederlassung in Istanbul bekanntgegeben. Die Frankfurter besitzen mit dem Studio in den USA inzwischen neun Filialen in aller Welt. Das nächste Spiel von Crytek ist das für den 21. Februar 2013 geplante Crysis 3.


Rei 29. Jan 2013

Das Schlimmste daran ist ja, dass man es ihnen zutrauen kann. ^_^' Aber ich hoffe ja...

Theta 29. Jan 2013

Naja, ich hatte an die Crysis-Konsolen-Spielchen gedacht, wobei Crysis 1 gab's doch noch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  2. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel