Abo
  • Services:
Anzeige
Die Webseite von LibreSSL ist noch im Entstehen.
Die Webseite von LibreSSL ist noch im Entstehen. (Bild: LibreSSL)

Theo de Raadt: OpenSSL ist nicht reparierbar

Der OpenSSL-Code sei zu chaotisch, um ihn zu reparieren, sagt OpenBSD-Gründer Theo de Raadt der US-Seite Ars Technica. Das rechtfertige die Aufräumarbeiten und den Fork LibreSSL.

Anzeige

Auf die Frage, warum OpenBSD mit dem Fork LibreSSL von vorn anfange, anstatt die Fehler in OpenSSL zu beheben, antwortete der Projektleiter und Gründer Theo de Raadt dem US-Onlinemagazin Ars Technica, der OpenSSL-Code sei einfach viel zu chaotisch für Ausbesserungen.

Die Gruppe um de Raadt hat seit Beginn des Forks die Hälfte des Codes aus OpenSSL entfernt. Das betrifft 90.000 Zeile reinen C-Codes sowie 150.000 Zeilen weiterer Inhalte, wie de Raadt gegenüber dem US-Dienst ZDNet sagte. Dennoch sind die Änderungen laut de Raadt komplett API-kompatibel, und der gesamte Ports-Zweig von OpenBSD mit immerhin 8700 Ports lässt sich weiterhin problemlos kompilieren.

Alte Zöpfe abschneiden

Die API-Kompatibilität wird dadurch erreicht, dass die Schnittstellen lediglich als leere und damit funktionslose Hüllen aufrechterhalten werden. Das Team entfernt vor allem als "ausrangierte Reste" betrachtete Bestandteile von OpenSSL.

Verworfen werden die Unterstützung für alte Systeme wie Virtual Memory System von DEC (Digital Equipment Corporation) oder Win32-spezifische Überbleibsel, da "Windows heutzutage POSIX-ähnliche APIs" besitzt. Aber auch die Unterstützung für FIPS ist nicht mehr in dem Code enthalten. Außerdem hat das OpenBSD-Team Code rausgeworfen, den "das OpenSSL-Team bereits vor 12 Jahren einmotten wollte, der aber immer noch übrig geblieben ist."

Gestern wurde bekannt, dass OpenBSD als Reaktion auf den Heartbleed-Bug künftig mit LibreSSL einen eigenen Fork von OpenSSL pflegen wird. Dieser soll erstmals vollständig in OpenBSD 5.6 integriert sein, das nach derzeitigen Plänen am 1. November dieses Jahres erscheinen wird.

Um die Entwicklung langfristig zu sichern, wirbt das Team für Spenden an die OpenBSD-Foundation. Eine Portierung auf andere Betriebssysteme als OpenBSD soll folgen, wenn die Code-Qualität den Anforderungen der Entwickler entspricht und ausreichend Geld vorhanden ist.


eye home zur Startseite
teenriot* 25. Apr 2014

Open Source und Geld schließt sich nicht aus. Und natürlich sind es immer Menschen die...

bstea 25. Apr 2014

Wäre mir neu dass OSS bedeutet beschissenen Code zu erzeugen. Selbst wann man keinen C...

Anonymer Nutzer 25. Apr 2014

Mein Gedanke. Hey, gib ihn mir zurück.

pythoneer 24. Apr 2014

Tut mir leid, aber kann es sein, dass du hier einiges durcheinander würfelst? 1. Warte...

plan-b 24. Apr 2014

Mag duchraus seine Vorteile haben, das System noch mal auszuschlacken. Zumindest hab ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  2. über Hays AG, Karlsfeld
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  3. 109,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 17:40

  2. Re: Finde diese Entwicklung unglücklich

    elemento | 17:39

  3. Re: Klingt nach guter Arbeit

    Neuro-Chef | 17:36

  4. Richtig so!

    mhstar | 17:31

  5. Re: LÖSUNG: Linux und Windows Dualboot...

    Analysator | 17:31


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel