Abo
  • Services:
Anzeige
The Technomancer
The Technomancer (Bild: Spiders Games)

The Technomancer: Missionen auf dem Mars

Keine Fantasywelt, sondern der Mars ist Schauplatz des Rollenspiels The Technomancer, an dem das französische Entwicklerstudio Spiders Games (Bound by Flame) derzeit arbeitet.

Anzeige

Schon vor Jahrzenten ist der Kontakt des Mars zur Erde verlorengegangen. Ein Konzern hat die Macht mit seiner Söldnerarmee an sich gerissen. Besonders übel ergeht es der Kaste der Technomancer - dabei verfügen diese ganz besondere Menschen über Superkräfte. Einen dieser Elitekämpfer soll der Spieler in The Technomancer steuern, einem Rollenspiel mit Cyberpunk-Elementen, an dem das aus Paris stammende Entwicklerstudio Spiders Games arbeitet.

Das Programm ist eine Art inoffizieller Nachfolger für das 2013 veröffentlichte Mars: War Logs - allerdings mit neuem Helden, anderer Handlung und vielen Detailänderungen. The Technomancer basiert auf der von Spiders selbst entwickelten Silk Engine, es soll 2016 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.

Bei einer Präsentation konnte Golem.de einen Blick auf eine sehr frühe Version werfen. Dort war die Hauptfigur Zacharias auf einem futuristisch aussehenden Markt unterwegs, wo er über Multiplechoice-Menüs mit Händlern plaudern und sich ein paar erste Kämpfe mit Wachen liefern konnte.

Die Umgebungen sind halboffen, sprich: Die meisten sollen linear sein, aber durch zentrale Hubs soll der Spieler immer wieder in schon besuchte Abschnitte kommen können, um dort Aufgaben zu absolvieren.

Die Entwickler wollen auf dem Mars einen echten Tag- und Nachtwechsel einbauen, sprich: Wenn Feierabend ist, machen etwa die Händler ihre Stände zu und sind nicht erreichbar. Missionen in den Außengebieten kann Zacharias normalerweise nur nachts erledigen, weil tagsüber die Sonneneinstrahlung durch die dünne Atmosphäre zu stark ist.

Angriff mit der Rohrzange

Das Kampfsystem setzt auf Action: So konnte Zacharias mit einem langen Kampfstab seine Feinde attackieren, was mit recht aufwendigen Bewegungen animiert ist. Wahlweise kann der Spieler zwar nicht zu Schwert und Schild, aber zu einer Kombination aus ähnlich getragener Rohrzange und Metallplatte greifen. Waffen und andere Gegenständen, die ein Feind verwendet oder trägt, kann der Spieler sich nach einem Sieg grundsätzlich schnappen.

Als Technomancer kann er außerdem mit Übersinnlichem wie Blitzmagie attackieren. Der Talentbaum soll eher komplex ausfallen, geplant sind vier Zweige mit Zauber- und diversen Angriffsfähigkeiten. Dazu sollen typischen Rollenspielwerte wie Stärke und Konstitution kommen - auf dem Mars kann man davon vermutlich nicht genug haben.


eye home zur Startseite
Avarion 12. Feb 2015

Jupp. Freue mich auf das neue Spiel. War Logs hat mich auf Grund der Ideen durchaus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. e.solutions GmbH, Erlangen
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. TenneT TSO GmbH, Lehrte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 29,99€
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Eugene Cernan

    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

  2. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  3. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  4. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  5. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  6. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  7. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  8. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  9. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  10. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Hätte mir eine Konsole mit stärkerer Hardware...

    kelzinc | 07:54

  2. Rhabarber != Araber

    LewxX | 07:53

  3. hm Mandarin lernen

    timo.w.strauss | 07:52

  4. Re: Win10 läuft 2025 aus??? Das sollte doch ewig...

    Proctrap | 07:45

  5. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    MrReset | 07:39


  1. 07:41

  2. 18:02

  3. 17:38

  4. 17:13

  5. 14:17

  6. 13:21

  7. 12:30

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel