Anzeige
Borderlands - The Pre-Sequel
Borderlands - The Pre-Sequel (Bild: 2K Games)

The Pre-Sequel angespielt: Sehr große Sprünge in Borderlands

Fast schwerelos springt und schießt der Spieler in Borderlands - The Pre-Sequel. Golem.de ist bereits über den Mond geflogen.

Anzeige

Erstens: Springen macht Spaß - zumindest auf dem Mond, wenn jeder Hüpfer uns ein paar Dutzend Meter in die Höhe befördert. Zweitens: Landen ist auch ziemlich lustig - jedenfalls, wenn wir in Borderlands: The Pre-Sequel mit einer Spezialtaste mit extra viel Wumms auf den Boden krachen und so bei Monstern in unserer Nähe richtig viel Erschütterungsschaden anrichten. Auf der E3 2014 konnten wir uns in einer schon weit fortgeschrittenen Version des Actiontitels auf dem Mond austoben.

Viele Elemente von The Pre-Sequel erinnern an die beiden Vorgänger, von den Massen an Waffen über den Talentbaum bis zur Comicgrafik. Großer Unterschied ist eben, dass wir auf dem Mond antreten und meterhoch in die nicht vorhandene Luft springen können, was dem Ganzen eine ganz eigene Dynamik verleiht.

Apropos Luft: Neben dem Gesundheits- und Rüstungsbalken gibt es in The Pre-Sequel einen Sauerstoffbalken. Der baut sich ganz langsam ab - und wenn er auf null steht, schwinden unsere Lebenspunkte nur so dahin. Es gibt aber viele Möglichkeiten, O2 zu tanken. Wir können uns auf eine Art Sauerstoffloch auf der Mondoberfläche stellen, was die Vorräte rasch wieder füllt.

Oder wir stellen uns in große, auf der Karte gut sichtbar markierte Kuppeln oder erbeuten von erlegten Feinden eine Sauerstoffflasche, etwa anstelle frischer Munition. Beim Anspielen war dieses Element nicht störend, sondern hat die Spannung erhöht.

Spieler treten als XL-Version des Dampfplauderer-Roboters Claptrap an oder als Athena the Gladiator (bekannt aus der Erweiterung The Secret Armory of General Knoxx). Weitere mögliche Protagonisten sind Wilhelm the Enforcer (Bossgegner in Borderlands 2) sowie ein Charakter namens Nisha the Lawbringer.

The Pre-Sequel ist zwischen Serienteil 1 und 2 angesiedelt, Programmierer John sucht ein außerirdisches Artefakt und gibt dem Spieler immer neue Missionen. Später wird aus John dann Handsome Jack, der Bösewicht in Borderlands 2 - aber das ist eine andere Geschichte.

Das neue Borderlands entsteht nicht direkt bei Gearbox Software, sondern bei 2K Australia. Es soll am 14. Oktober 2014 für Windows-PC, Xbox 360 und die Playstation 3, aber nicht für deren Nachfolger erscheinen.


eye home zur Startseite
Linienteu 11. Jun 2014

Ja ich muss dir zustimmen, ich hatte auch ne Menge Spass an dem Spiel, sowohl im...

Dwalinn 11. Jun 2014

Geschmackssache, ich mochte die Story und bin bereit mir das spiel zukaufen. (auch wenn...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  4. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Total War: Warhammer gratis beim Kauf selektierter AMD-Grafikkarten
  2. ALLE NVIDIA GeForce GTX 970 ab sofort 25 Euro günstiger
  3. GeForce GTX 1070 bei Alternate
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC, Gainward GTX 1070 Founders...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    Sharra | 02:42

  2. Kleiner Verbesserungsvorschlag an die Redaktion

    havok2 | 02:13

  3. Re: Das wird die EU retten!

    /mecki78 | 02:07

  4. Re: Dann schreibt die doch mal und fragt wann die...

    KrAtZer | 01:45

  5. Re: Endlich...

    Berner Rösti | 01:40


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel