Abo
  • Services:
Anzeige
Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo
Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo (Bild: Valve)

The Lab: Valves Launch-Titel für Steam VR spielt in Aperture Science

Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo
Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo (Bild: Valve)

Kein Portal 3, aber dennoch im Universum von Aperture Science: Valve wird zum Start von Steam VR das neue und kostenlose The Lab veröffentlichen, eine Sammlung von VR-Mini-Spielen.

Valve hat in einer kurzen Benachrichtigung ein neues Spiel oder besser gesagt eine Sammlung von Minispielen angekündigt: The Lab heißt die Kompilation, die kostenlos über Steam für das HTC Vive erscheinen soll. Die Sammlung ist im Universum von Aperture Science, bekannt durch die Portal-Titel, angesiedelt und nutzt die Tracking-Controller in einer Room-Scale-Erfahrung. Valve nennt als Veröffentlichungszeitraum für The Lab den Frühling 2016.

Anzeige

Bei Aperture Science und Room Scale werden bei uns sofort Erinnerungen an Aperture Robot Repair VR wach: In dieser grandiosen Demo für Steam VR reparieren wir Atlas, einen der Roboter aus Portal 2. Das einige Minuten dauernde Minispiel ist exzellent inszeniert, äußerst lustig und natürlich treffen wir eine alte Bekannte. Die Titel von The Lab dürften unserer Einschätzung nach mindestens die gleiche Qualität und somit sehr viel Spaß liefern. Mehr Details zu The Lab möchte Valve auf der GDC, der Games Developer Conference, bekanntgeben. Die findet vom 14. bis 18. März 2016 in San Francisco statt, Golem.de ist vor Ort. Valves Alex Vlachos hält dort unter anderem einen Vortrag mit dem Titel 'Advanced VR Rendering Performance', in dem erläutert wird, wie die für das HTC Vive notwendigen 90 fps ohne Reprojection-Verfahren mit vergleichsweise langsamer Hardware erreicht werden können.

Vlachos erwähnt dabei explizit die Aperture Robot Repair VR Demo, die auf der GDC 2015 noch mit einer Geforce GTX 980 gezeigt wurde. Die gleiche Qualität soll durch eine überarbeitete Engine nun schon mit einer Geforce GTX 680 geliefert werden, was heute in etwa einer rund 200 Euro teuren Geforce GTX 960 entspricht. Wer selbst die Leistung in der Aperture Robot Repair VR Demo testen möchte, kann dafür den Steam VR Performance Test verwenden.


eye home zur Startseite
Dwalinn 09. Mär 2016

Warum soll Valve auch andere Unterstützen? Valve hat zwar viel geld aber kann damit doch...

Dwalinn 09. Mär 2016

Wünscht sich das nicht jeder?

Dwalinn 09. Mär 2016

Die Rift kann dich nicht so gut im raum tracken... ich vermute mal hier wird oft von den...

Mailmanek 08. Mär 2016

Also ich bin definitiv auf der Vive-Seite. Preis/Leistungsmäßig ziemlich eindeutig das...

Raistlin 08. Mär 2016

Der Link zur Valve Time ist echt lustig und auch echt traurig. xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MESOMATIC GmbH & Co. KG, Kernen im Remstal
  2. i:FAO Group GmbH, Frankfurt am Main
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. FERCHAU Engineering GmbH, Chemnitz (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  2. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  3. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  4. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  5. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  6. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  7. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas

  8. AG600

    China baut größtes Wasserflugzeug der Welt

  9. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

  10. Deutsche Telekom

    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  3. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: B*llsh*t

    der_wahre_hannes | 17:55

  2. Sowas habe ich schon erwartet, aber etwas später :)

    itse | 17:54

  3. Re: Schade, mit dem Comic Stile

    Darktrooper | 17:54

  4. Re: Oh Gott. Facebook Account mit falschen...

    Fuchur | 17:54

  5. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    RobertSchneider | 17:54


  1. 18:06

  2. 17:37

  3. 16:54

  4. 16:28

  5. 15:52

  6. 15:37

  7. 15:28

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel