Anzeige
The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online (Bild: Zenimax Online)

The Elder Scrolls Online angespielt Von Schwarzmarsch bis nach Himmelsrand ...

Auf den ersten Blick sieht es fast aus wie Skyrim, aber natürlich ist The Elder Scrolls Online ein waschechtes MMORPG. Golem.de hat es mehrere Tage angespielt und dabei vor allem einen Blick auf die Eignung für Solospieler geworfen.

Anzeige

Wir sind tot. Gleich zu Beginn von The Elder Scrolls Online - Opfer eines mysteriösen Wurmkults. Und nicht nur das: Wir sind nur noch eine Seele und befinden uns auch noch in einem Gefängnis weit weg von Tamriel, unserer Heimat. Schlimmer kann die Lage nicht mehr werden! Aber natürlich haben wir Glück: Erst spricht ein Prophet zu uns, dann kämpfen wir uns in einem Aufstand mit einer hübschen jungen Dame namens Lyris Titanborn durch dunkle Gänge voller Skelettkrieger. Die Flucht aus dem jenseitigen Knast gelingt - und in dem Rollenspiel von Zenimax Online kann unser Abenteuer beginnen.

Jeder Spieler von The Elder Scrolls Online muss durch den Auftakt in der jenseitigen Festung. Zwischen den grau-blauen Felswänden lernen wir einige grundlegende Bedienungselemente und Kampftaktiken kennen und erhalten auch gleich einen Ausblick auf das, was uns in Tamriel alles erwartet. Erst anschließend landen die künftigen Onlinehelden an unterschiedlichen Orten.

  • Kurz nach dem Anfang befinden wir uns in Gefechten mit Skelettkriegern. (Screenshots: Golem.de)
  • Unser Heldin bekommt bei Stufenaufstiegen mehr Magie, Gesundheit oder Ausdauer.
  • In der Charaktergenerierung wählen wir zwischen mehreren Rassen und Klassen...
  • ... und bestimmen Details wie die Nasenlänge oder die Kinngröße.
  • Questziele sind auf der Karte meist ganz genau eingetragen.
  • In Gesprächen wählen wir die gewünschten Antworten aus - echte Wahlfreiheit gibt es so gut wie nie.
  • Mit zunehmendem Level gibt es immer mehr Fähigkeiten mit schicken Spezialeffekten.
Kurz nach dem Anfang befinden wir uns in Gefechten mit Skelettkriegern. (Screenshots: Golem.de)

Uns zum Beispiel verschlägt es mitten ins Meer, von dem wir allerdings nichts sehen. Stattdessen erwachen wir im Inneren eines Segelschiffs in der Südsee, nachdem uns die Besatzung aus dem Wasser gefischt hat. Mit einer anderen Figur landen wir dagegen in nördlichen Gefilden, die mit ihren schneebedeckten Hügeln und Eislandschaften stark an Skyrim erinnern. Kein Wunder: Die Startinsel Ödfels ist ebenfalls Teil der Provinz Himmelsrand.

Mit unserer Hauptfigur haben wir bald festen Boden unter den Heldenfüßen: Die ersten Quests erledigen wir für Kapitänin Kaleen auf der Wüsteninsel Stros M'Kai. Dort erwarten uns neben Sand und Palmen auch prächtige, orientalisch anmutende Schlösser und einige säbelrasselnde Kobolde. Später gelangen wir mit unserer Rotwardonen-Templerdame dann noch auf ein von Orks bewohntes Eiland namens Betnikh; für ein paar Taler können wir uns übrigens jederzeit und von jedem Ort der Welt zu einem zentralen Teleportationspunkt in jedem bereits erkundeten Gebiet beamen lassen.

Noch ein paar Worte zur Charaktergenerierung: Vor dem Spielstart haben wir natürlich unsere Heldin erstellt. Dabei überlässt uns The Elder Scrolls Online sehr viele Freiheiten. Neben Klasse, Geschlecht und Rasse können wir auch das Aussehen weitgehend selbst bestimmen und eine große oder kleine, gertenschlanke oder eher ein bisschen pummelige, hell- oder dunkelhäutige Figur entwerfen. Das Angebot an Frisuren, Bärten, Tätowierungen und sonstigen Details ist umfangreich und sorgt dafür, dass sich das Alter Ego normalerweise deutlich von anderen Charakteren unterscheidet.

Ein klassisch aufgebautes Onlinerollenspiel 

eye home zur Startseite
topfen 12. Apr 2014

Vergleichsweise ist ESO mit das teuerste online-Spiel was es überhaupt auf dem Markt...

Insomnia88 10. Feb 2014

Nö, bis Star Citizen erscheint :D Auch das ist eines der meisterwartesten Spiele (von mir...

DER GORF 10. Feb 2014

Nun, TESO und die Realität haben in der First Person Perspektive tatsächlich einiges...

DER GORF 10. Feb 2014

Hm... -.-

Anonymer Nutzer 10. Feb 2014

WO ist der Sinn ein Online MMO zu Spielen auf Solo Basis und dann noch Monatlich Abbo...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  2. Projektmanager / Berater (m/w)
    [bu:st] GmbH, München
  3. Senior Expert Portfolio Management (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr
  4. Projektingenieur MES (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Mannheim

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: Corsair CML16GX3M2A1600C9 16-GB-DDR3-Kit
    59,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 67€ - Solange der Vorrat reicht)
  2. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)
  3. NUR BIS SONNTAG: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: Wen interessieren die AGB?

    Apfelbrot | 01:37

  2. Re: Erbärmlich

    User_x | 01:30

  3. Re: "..sichtlich genossen.."

    User_x | 01:28

  4. Re: Ansichtssache

    thesmann | 01:26

  5. Re: Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    User_x | 01:20


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel