Abo
  • Services:
Anzeige
Google Docs auf dem iPad
Google Docs auf dem iPad (Bild: Google)

Texte und Tabellen: Google bringt Office-Apps für iOS

Google macht es Microsoft nach und hat native Büro-Apps für iOS vorgestellt. Mit den beiden Programmen können Texte und Tabellen bearbeitet werden - auf Wunsch sogar offline ohne Anbindung an Google Drive.

Anzeige

Vor ungefähr einem Monat hat Microsoft Office für das iPad veröffentlicht, nun zieht Google mit eigenen Apps für seine Tabellenkalkulation und die Textverarbeitung nach. Die beiden Apps heißen Google Docs und Google Sheets. Für Präsentationen soll bald noch eine App namens Slides folgen.

  • Google Docs auf dem iPad (Bild: Google)
  • Google Docs auf dem iPad (Bild: Google)
  • Google Sheets auf dem iPad (Bild: Google)
  • Google Sheets auf dem iPad (Bild: Google)
  • Google Sheets auf dem iPad (Bild: Google)
  • Google Docs auf dem iPad (Bild: Google)
  • Google Docs auf dem iPad (Bild: Google)
  • Google Sheets auf dem iPad (Bild: Google)
Google Docs auf dem iPad (Bild: Google)

Mit den Google-Apps lassen sich Dokumente und Tabellen aus Google Drive laden und bearbeiten sowie neue anlegen. Anders als bei Microsoft sind die Anwendungen kostenlos und können nicht nur lesen, sondern auch schreiben. Microsoft verlangt dafür ein Abo von Office 365.

Der Offlinemodus ermöglicht die Bearbeitung von Dokumenten ohne Internetverbindung. Mehr als die Webversion der Anwendungen können die Apps allerdings bislang nicht. Ein Kurztest von Golem.de zeigte: Bei den Tabellen fällt die App unangenehm auf, weil sich der Zelleninhalt nicht an Ort und Stelle, sondern nur in einer separaten Eingabezeile am unteren Rand bearbeiten lässt. Das ist unergonomisch.

Die Apps für Google Docs und Google Sheets stehen zum Download in Apples iTunes App Store zur Verfügung.

iOS-Anwender können damit zwischen Lösungen von Apple, Microsoft und Google für alltägliche Büroaufgaben wählen. Daneben gibt es noch zahlreiche Office-Angebote kleinerer Hersteller.


eye home zur Startseite
nf1n1ty 02. Mai 2014

Dass die Leute wohl einfach nicht raffen, dass es das gibt. Abgesehen davon ist die App...

nf1n1ty 02. Mai 2014

"Sollte". Schon mal ausprobiert?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Förderstiftung c/o P+P Pöllath + Partners, München
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. T-Systems International GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Dobrindt

    Strengere Vorschriften für Drohnen und Modellflugzeug-Flüge

  2. Europa

    Deutschland bei Internet für Firmen nur Mittelmaß

  3. Missglücktes Update

    Vodafone schießt persönliche Router-Einstellungen ab

  4. Smartphones

    Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm

  5. Bestechungsvorwürfe

    Kein Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  6. Nintendo

    Fire Emblem erscheint für Mobilgeräte und Switch

  7. Fujifilm

    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

  8. Streaming

    Netflix zeigt Rekordwachstum

  9. Messsucherkamera

    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

  10. Halo Wars 2 angespielt

    Mit dem Warthog an die Strategiespielfront



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Eigene Kabelrouter

    Nogul | 11:45

  2. Re: nur 8GB speicher nicht direkt erweiterbar bei...

    quineloe | 11:45

  3. Nicht das erste Mal

    StaTiC2206 | 11:44

  4. Re: Kodi 17

    Leberkäs mit Ei | 11:42

  5. Netflix internationaler als Amazon?

    mnementh | 11:39


  1. 11:51

  2. 11:43

  3. 11:28

  4. 11:13

  5. 10:58

  6. 10:43

  7. 09:35

  8. 09:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel