Test Spiele Nintendo Wii U Teil 2: Fußballer, Elitesoldaten und Pilz-Prügeleien
Call of Duty: Black Ops 2 (Bild: Activision)

Test Spiele Nintendo Wii U Teil 2 Fußballer, Elitesoldaten und Pilz-Prügeleien

Im zweiten Teil des Überblicks über Wii-U-Spiele gilt die Aufmerksamkeit unter anderem Mass Effect 3 und Fifa 13, der Portierung von Black Ops 2 und dem Prügler Tekken Tag Tournament. Bei vielen Spielen gab es Überraschungen - nicht immer positive.

Anzeige

Nach dem Wii-U-Test selbst und einem ersten Test von Launchtiteln für die neue Konsole von Nintendo hat sich Golem.de weitere Spiele angeschaut - darunter auch die auf anderen Plattformen kommerziell erfolgreiche Umsetzung von Activisions Black Ops 2.

Call Of Duty Black Ops 2

Auf der WiiU ist Black Ops 2 nahezu identisch mit dem Spiel auf der Playstation 3 und der Xbox 360. Das Spiel sieht auch in etwa so aus - beeindruckende Szenerien und einige Ruckler inklusive.

Der Elite-Service bleibt Wii-U-Nutzern zwar vorenthalten, dafür können sie sich aber über einige Gamepad-spezifische Eigenheiten freuen - die es teils wirklich in sich haben. Zwar kann auch optional mit Wiimote oder dem empfehlenswerten Pro Controller gespielt werden, aber per Touchpad ist die Bedienung gelungen - zumal wahlweise auch das komplette Spielgeschehen auf das Pad gelegt werden kann.

Im Multiplayer-Modus wird der Screen dann noch umfangreicher eingebunden; unter anderem können über ihn die Klassen gewechselt werden. Richtig gut ist die Option, zu zweit zu spielen und anstelle des klassischen Splitscreens das Bild für den einen Spieler am TV, das für den anderen am Gamepad auszugeben. Die Wii-U-Version von Black Ops 2 ist somit vielleicht nicht die beste, aber zweifellos eine sehr gute Variante des Shooter-Hits.
Activision, USK ab 18, rund 70 Euro

Test Tekken Tag Tournament 2

Eine Prügelspiel-Klasse für sich ist die Tekken-Reihe schon seit Jahrzehnten. Etwas Besonderes bei Tag Tournament sind aber die Kämpfe im Doppelpack: Spieler wählen nicht einen, sondern zwei Charaktere aus. Während der eine schlägt und tritt, kann der andere ruhen und seine Energieleiste wieder aufbauen. Gewechselt wird per Knopfdruck. Das klappt auch auf der Wii U ausgezeichnet, ebenso wie die eingängige und auch für Einsteiger schnell zu verstehende, aber auch auf lange Sicht genug Tiefgang bereithaltende Bedienung.

Für die Wii U hat sich Namco Bandai humorvolle Neuerungen einfallen lassen, die den Nintendo-Fans vor allem im Mehrspielermodus gefallen dürften. So gibt es den unterhaltsamen Pilz-Modus: Zu Super-Mario-Hintergrundmusik können die Kämpfer während der Prügelei Pilze einsammeln und so riesig groß oder winzig klein werden, was im Kampf entsprechende Vor- und Nachteile mit sich bringt. Ebenfalls witzig ist der reaktivierte Tekken-Ball-Modus. Anstatt sich auf die Mütze zu geben, müssen die Spieler in einer Art Beach-Volleyball ohne Netz versuchen, einen Ball nicht auf den Boden fallen zu lassen, sondern durch geschickte Bewegungen den Gegner abzuschießen.

Hinzu kommen ein paar spezielle Nintendo-Kostüme. Außerdem werden auf dem Controller-Bildschirm die Tastenkombinationen für die jeweiligen Specialmoves der Charaktere ausgegeben. Optisch sieht der Titel in etwa gleich gut aus wie auf der Playstation 3 und der Xbox 360 - die Wii U hat also vom Start weg ein äußerst empfehlenswertes Beat'em Up zu bieten.
Namco Bandai, USK ab 16, rund 55 Euro

Fifa 13 und Mass Effect 3 

Lala Satalin... 09. Dez 2012

Oder er hat einfach einen schnelleren Rechner. ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Engineer (m/w) ASP.NET und SharePoint
    adesso AG, verschiedene Standorte
  2. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  2. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  3. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  4. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  5. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle

  6. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  7. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  8. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  9. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  10. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel