Artwork von Shadowrun Returns
Artwork von Shadowrun Returns (Bild: Harebrained Schemes)

Test Shadowrun Returns Mittelmaß für 1,9 Millionen US-Dollar

Es ist das erste größere Computerspiel, das über Kickstarter finanziert wurde - aber richtig gut ist Shadowrun Returns nicht geworden. Lediglich der Editor lässt Raum für die Hoffnung, dass es irgendwann später wirklich tolle Abenteuer gibt.

Anzeige

Genau 1.896.773 US-Dollar hat das aus Seattle stammende Entwicklerstudio Harebrained Schemes im April 2012 von der Community für die Produktion von Shadowland Returns zur Verfügung gestellt bekommen. Jetzt ist es da - als das erste größere Spiel, dessen Finanzierung über Kickstarter erfolgt ist. Einer der Gründe, dass die Szene so bereitwillig ihr Geld bereitgestellt hat, dürfte die Rollenspielwelt sein.

Shadowrun hat tatsächlich eine spannende Grundidee: Es ist in einer düsteren, futuristischen Welt angesiedelt - aber darin treten neben Menschen auch Orks, Drachen und andere Fantasyfiguren auf. Als eine solche Figur sind wir in Shadowrun Returns angetreten: als eine Art Elfen-Privatermittler, der besonders gut mit physischen Angriffen umgehen kann und sich im Spielverlauf auf den Gebrauch von Pistolen spezialisiert hat.

  • Shadowrun Returns (Bilder: Golem.de)
  • Shadowrun Returns
  • Shadowrun Returns
  • Shadowrun Returns
  • Shadowrun Returns
  • Shadowrun Returns
Shadowrun Returns (Bilder: Golem.de)

Mit diesem Charakter haben wir die gut zehn bis zwölf Stunden lange Kampagne namens "The Dead Man's Switch" ausprobiert, die Harebrained Schemes mitliefert. Es geht um einen zwielichtigen Kumpel namens Sam Watts, der einem Mord zum Opfer gefallen ist. Mit einer zuvor aufgenommenen und in seinem Kopf versteckten Videobotschaft verspricht er uns viel Geld, wenn wir den Killer finden.

Per Mausklick scheuchen wir unseren Elfen durch düstere, fast immer vollständig linear angelegte Levels - spielerische Freiheit oder nennenswerte Nebenquests gibt es zumindest in der mitgelieferten Kampagne nicht. Wenn wir mit einer Person im Multiple-Choice-Dialog plaudern können, oder wenn es gelegentlich Gegenstände zu untersuchen gibt, ist das immer gut zu erkennen. Tatsächlich fühlt sich das Ganze dann weniger wie ein Rollenspiel, sondern eher wie ein etwas komplexeres Adventure an. Übrigens auch wie ein extrem textlastiges: Zwischensequenzen oder Sprachausgabe gibt es nicht. Stattdessen müssen Spieler die teils recht langen Dialoge und Beschreibungen in Textform lesen - was angesichts vieler Slang- und Fachausdrücke für viele deutsche Spieler nicht ganz einfach sein dürfte.

Dazu kommen immer wieder rundenbasierte Kämpfe, in denen wir - so gut wie immer mit Unterstützung von weiteren Begleitern - gegen Feinde kämpfen. In diesem Modus erinnert Shadowrun Returns unter anderem wegen der Möglichkeit, in Deckung zu gehen, an Titel wie Xcom: Enemy Unknown. Allerdings ist das ganze System etwas simpler gehalten, was die Anzahl der verfügbaren Optionen angeht. Einfacher ist es nicht unbedingt: Auf dem vorgegebenen der vier Schwierigkeitsgrade ist Shadowrun Returns zwar keine Herausforderung, aber wer (vor dem Start der Partie!) eine andere Stufe wählt, wird durchaus gefordert.

Speicherstände, Editor und Fazit 

Henna 01. Aug 2013

Die Leute die jetzt schon ihre großen Mods so weit haben, wie waren unter den...

LadyAlekto 31. Jul 2013

Eigentlich ist man sich einig das sich das sogar gebessert hat seit der renaisance... in...

theonlyone 31. Jul 2013

In ein Spiel eine wirklich gute Grafik zu spendieren kostet dich schon einiges, da man...

theonlyone 31. Jul 2013

Naja die geschichte ist ja ansich ganz ok in der Kampagne, aber die Missionen einfach...

theonlyone 31. Jul 2013

Naja es stimmt eben. Das Spiel lebt eigentlich nur von seiner Welt, die ist durchaus...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  2. Mit­arbei­ter (m/w) Kunden­service mit den Schwer­punkten Bei­träge (BauGB, KAG) und Fried­hofs­verwal­tung
    AKDB, Landshut
  3. Modul Manager (m/w) SAP/MM & SAP/PP
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. System Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    32,99€ (Release 23.04.)
  2. VORBESTELLBAR: Prestige - Die Meister der Magie (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ (Release 31.3.)
  3. Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    38,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  2. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  3. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

  4. Stellenangebote

    Apple sucht nach Mitarbeitern für VR-Hardware

  5. Snapcash

    Bezahlte Sexdienste entstehen bei Snapchat

  6. Robear

    Bärenroboter trägt Kranke

  7. Mobiles Internet

    Nvidia analysiert 4G-Daten bereits im Funkmast

  8. Spionagesoftware

    OECD rügt Gamma wegen Finfisher

  9. MWC 2015

    Ericsson zeigt 5G-Testsystem

  10. Hostingdienst Blogger

    Google entfernt doch keine sexuellen Inhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Test Samsung NX1: Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
Test Samsung NX1
Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
  1. Freihändige 40-Megapixel-Fotos Olympus verändert Kameramarkt mit Zittersensor
  2. EOS M3 Neue Systemkamera mit deutlich schnellerem Autofokus
  3. Micro-Four-Thirds-Sensor Olympus Air ist eine Smartphonekamera zum Anklemmen

Netzwerk: Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
Netzwerk
Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
  1. Deutsche Telekom Jede Woche Smartphones zum Schnäppchenpreis
  2. Kündigungsdrohung Telekom verliert Kunden bei All-IP-Zwangsumstellung
  3. Glasfaser Telekom baut ihr Netz parallel zu Stadtwerken aus

  1. Lebe lang und in Frieden

    archon | 22:02

  2. Re: Wo bleibt eigentlich 64bit?

    BLi8819 | 21:59

  3. Re: Hochkant-Videos...

    BLi8819 | 21:57

  4. Re: Da lob ich mir doch Unitymedia

    subangestellt | 21:56

  5. Danke an einen Helden meiner Kindheit

    Salzbretzel | 21:55


  1. 19:46

  2. 18:56

  3. 18:43

  4. 18:42

  5. 18:15

  6. 17:59

  7. 16:57

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel