Abo
  • Services:
Anzeige
Test Rocksmith 2014: Hey ho, let's go!
(Bild: Ubisoft)

Der Lehrer lobt und schimpft (aber ganz selten)

Anzeige

Auch ein paar motivierende Elemente enthält Rocksmith 2014. Nach jedem Lied gibt es eine kurze schriftliche Leistungsbewertung, die meist angelsächsisch höflich ist: Der Anfänger kann sich oft über ein "sehr gut gespielt" freuen. Wir müssen schon sehr häufig danebengreifen, um den Rat zu bekommen, doch noch mal zu üben oder gar für unser "enttäuschendes" Spiel kritisiert zu werden. Die Formulierungen sind recht abwechslungsreich und scheinen nach Schwierigkeitsgrad und Spielhäufigkeit eines Liedes zu variieren.

Insbesondere im Riff-Repetitor ist das optische Feedback bei Fehlern jetzt besser sichtbar und schimmert nicht mehr irgendwo am Rande des Sichtfeldes auf. Es geht in der Hektik aber teilweise doch unter. Nicht oder falsch getroffene Noten werden jetzt kontinuierlich mitgezählt und angezeigt.

Freies Spiel

Neu ist der Session-Modus: Der Spieler wählt dabei bis zu drei virtuelle Bandmitglieder aus, neben weiteren Gitarristen oder Bassisten auch einen Schlagzeuger, stellt unter anderem die geplante Spielgeschwindigkeit sowie anfängliche Tonleiter ein und kann dann frei spielen. Seltsamerweise kann er für die eigene Gitarre keine Effekte auswählen, das geht weiterhin nur im Sound-Designer.

Wenn wir dann spielen, wechselt Rocksmith die empfohlene, harmonisch passende Tonleiter, je nachdem, wo wir die Töne greifen. Das ist aber die einzige spürbare Anpassung an unser Spiel. Keine merkliche Rolle spielt es, ob wir punkig flott anschlagen oder unsere Töne vor Schmalz zerfließen. Die Bandmitglieder dudeln relativ unbeeindruckt ihre Fahrstuhlmelodien.

In der Theorie ist der Session-Modus trotzdem durchaus für mehr als nur kleine Fingerübungen zu gebrauchen. Es ist kein schlechtes Werkzeug für eigene Kompositionen. Nur fehlt leider ein entscheidendes Detail: die Aufnahmefunktion.

 Einfacher zu navigieren (meinen Fortgeschrittene)Die Musikauswahl 

eye home zur Startseite
staples 22. Jan 2015

Da fällt mir spontan Garageband von Apple ein. Mit einem Midi-USB-Adapter an den Mac...

DaGonzo 07. Nov 2013

Habe eben erst gelesen, dass Du dir eine günstige PCI-Soundkarte in den Rechner stopfen...

am (golem.de) 04. Nov 2013

Wir hatten auf der GDC ein Video gemacht, bei dem es uns vorgestellt wurde. Wir hoffen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. Robert Bosch GmbH, Ditzingen, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Ashampoo Systems GmbH & Co. KG, Oldenburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  2. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  3. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  4. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  5. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  6. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  7. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  8. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  9. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  10. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

  1. Re: was lange währt...

    RicoBrassers | 09:20

  2. Re: doppelt gemoppelt hält besser

    Kondratieff | 09:19

  3. Re: Propaganda und Lügen

    Sicaine | 09:19

  4. Re: Welche Nummer?

    RicoBrassers | 09:17

  5. Fehler im Artikel

    DerP4ddy | 09:11


  1. 09:05

  2. 07:34

  3. 07:22

  4. 07:14

  5. 18:49

  6. 17:38

  7. 17:20

  8. 16:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel