Anzeige
Resident Evil: Operation Racoon City
Resident Evil: Operation Racoon City (Bild: Capcom)

Test Resident Evil - Raccoon City Dumme Zombies und doofe Teamkameraden

Kooperatives Geballer im Möchtegern-Left-4-Dead-Stil statt gruseligen Survivalkampfs: Mit Operation Raccoon City bewegt sich die Resident-Evil-Reihe wieder einmal in Richtung Action - zulasten von Spannung, Atmosphäre und leider auch Spielspaß.

Anzeige

Nichts Neues für Zombie-Veteranen: Der Umbrella-Konzern hat Mist gebaut, das tödliche T-Virus breitet sich aus, überall bevölkern Untote die Straßen. Aufräumen muss mal wieder der Spieler! Als Teil eines Eliteteams wird er im neuen Teil von Resident Evil nach Raccoon City beordert, um dort sämtliche Beweise zu vernichten, alle Überlebenden zu eliminieren und dem Konzern so seinen vermeintlich guten Ruf zu retten.

Das Team wird im dem Programm von Capcom aus unterschiedlichen Experten zusammengestellt, die alle über besondere Fähigkeiten verfügen und so eine Prise Taktik ins Spiel bringen - einen Aufklärer für die Orientierung gibt es ebenso wie einen Experten für schwere Waffen oder eine Sanitäterin. In der vierköpfigen Gruppe geht es dann gegen Horden von Untoten oder gegnerische Soldaten, die häufig in Laboren und den Straßen der Stadt, aber auch mal in anderen Gebäuden wie etwa einem Krankenhaus eliminiert werden müssen. Neben den Gefechten sind immer wieder kleinere Aufgaben zu erledigen - Schalter drücken, Störsender anbringen, Beweise vernichten oder Gegenstände einsammeln. Für erfolgreich absolvierte Abschnitte hagelt es Erfahrungspunkte, die dann gegen verschiedene Extras eingetauscht werden können.

  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
Resident Evil: Operation Raccoon City

Spaß stellt sich leider trotz der intensiven Action kaum ein. Das liegt unter anderem an der enttäuschenden KI - nicht nur die Kontrahenten, sondern vor allem auch die Teammitglieder verhalten sich im Einzelspielermodus behäbig und sind selten eine wirkliche Hilfe, heilen zu den komischsten Zeitpunkten oder bleiben auch mal vollständig passiv. Selbst die Bedienung der diversen Schusswaffen wie MGs und Schrotflinten ist oft hakelig, und beim Aufheben von Gegenständen muss der Spieler immer wieder mal nachjustieren.

Story und Technik nur Durchschnitt 

eye home zur Startseite
derKlaus 29. Mär 2012

Ein aufhören, wenns am schönsten ist :) also Resident Evil in L4D- Manier. Mir würde das...

fratze123 28. Mär 2012

Wo ist da das Experiment versteckt? Geht doch nur um einen anderen Konflikt. Ansonsten...

derKlaus 28. Mär 2012

Mir stellt sich die Frage, was das mit Resident Evil zu tun hat (auch wenn es interessant...

masaen 28. Mär 2012

Was ich gesehen habe ist es Zeitgleich mit RE2 gabz am anfang trennen sich ja Leon und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach
  4. Senior Project Manager - Healthcare (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Standby-Modus

    iPad Pro 9,7 Zoll mit Akkuproblemen

  2. Tri-Radio-Plattform

    Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN

  3. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  4. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  5. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  6. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  7. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  8. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  9. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  10. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

  1. Re: Und was ist in dem Pulver drin?

    xxsblack | 07:41

  2. Re: Golem ist in Berlin, daher die Meldung?

    Overlord | 07:37

  3. Re: COOP Modus

    Dikus | 07:35

  4. Re: Einfach nicht wählen.

    AllDayPiano | 07:31

  5. Re: Wann wird autonomes Fahren endlich zur Pflicht?

    jidmah | 07:25


  1. 07:40

  2. 07:26

  3. 18:53

  4. 18:47

  5. 18:38

  6. 17:41

  7. 16:36

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel