Level-Architektur und Fazit

Anzeige

Dennoch ist es möglich, nahezu endlos in der Luft zu bleiben. Nämlich dann, wenn ein zusätzlicher Spieler das Wii-U-Gamepad zur Hand nimmt und beginnt, bis zu vier Blöcke gleichzeitig in den Levels zu platzieren. Dazu reicht ein simpler Tipp mit dem Stylus auf die gewünschte Stelle. Mario, Luigi und Toad können darauf immer von einem Block zum nächsten hüpfen. Nach der Berührung mit einem der vier Helden lösen sich die Blöcke langsam auf. Tippt der Spieler auf Feinde, werden diese meist gelähmt, ändern die Richtung oder segnen das Zeitliche. Auch die Level-Architektur kann mit dem Gamepad häufig manipuliert werden.

Hüpfen bereits vier Spieler herum, helfen die magischen Blöcke des Fünften meist wenig - sie behindern sogar eher. Am besten funktioniert die Absprache zu zweit. Als Duo machen auch die Herausforderungen abseits der Kampagne am meisten Spaß. In diesen kurzen, sehr fordernden Miniwelten müssen die Spieler einfallsreiche und besonders knifflige Aufgaben meistern.

  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
  • New Super Mario Bros. U
New Super Mario Bros. U

Für eine Herausforderung brauchen wir ganze 30 Minuten, als es darum geht, eine eigentlich recht kurze Passage von links nach rechts in den Wolken zu überstehen, während von allen Seiten Kanonenkugeln anfliegen. Unser Fehler: Der Blockzeichner versucht, den Springer zu unterstützen und nach dem Sprung einen Block unter ihn zu setzen. Viel einfacher ist es, sich von dem Blockzeichner einen Weg durch die Levels bauen zu lassen und hinterherzuspringen.

Drei neue Yoshi-Babys feiern in New Super Mario Bros. U ihre Premiere. Einmal in der Oberwelt eingesammelt, werden sie in den Levels verfügbar. Das pinke Yoshi-Baby trägt die Helden in die Luft, wenn sie die Wiimote schütteln. Das blaue Yoshi-Baby spuckt Wasserblasen, die Gegner einschließen und danach als Sprungbrett dienen. Gelbe Yoshi-Babys finden sich in den dunklen Spukhäusern der Buu Huus, sie spenden wertvolles Licht in der Dunkelheit. Alle drei Gattungen fressen bei Kontakt auch gerne Gumbas, Schildkröten und Co.

New Super Mario Bros. U hat keine Altersbeschränkung von der USK erhalten, kostet 60 Euro und erscheint am 30. November 2012 zusammen mit der Wii U in Deutschland.

Fazit

Dank des knackigen Schwierigkeitsgrades und gelungenen Level-Designs ist New Super Mario Bros. U in erster Linie ein richtig tolles Mario-Spiel und das bislang mit Abstand beste New Super Mario Bros.

Die grafischen Fähigkeiten der Wii U nutzt der Titel für ein hochauflösendes Facelift der Reihe. So schön war bisher kein 2D-Mario. Dennoch denken wir nicht, dass AMDs Grafiklösung in der Wii U ansatzweise gefordert wird. Das Spiegeln der Spielgrafik auf das Wii-U-Gamepad ist eine nette Option. Spielspaß bringt es aber erst, wenn sich zwei Spieler als Duo durch die Herausforderungen knobeln.

Insgesamt bietet New Super Mario Bros. U nur wenige sinnvolle Wii-U-exklusive Inhalte. Käufer, die das Gamepad für interessante neue Spielerfahrungen nutzen wollen, sind mit Nintendo Land besser bedient.

Nachtrag vom 30. November 2012, 0:32 Uhr

Wir haben den Artikel um das versprochene Test-Video erweitert.

 Test New Super Mario Bros. U: Der doppelte Klempner und der magische Block

MistelMistel 30. Nov 2012

Ja, aber dann spielt dort nur einer und der andere setzt nur blöcke. Geht das nicht...

KleinerWolf 30. Nov 2012

+1

Lala Satalin... 30. Nov 2012

Vielleicht mal die Super Mario Bros. und Peach und Daisy müssen die Beiden retten ^^.

iBarf 19. Nov 2012

ich habe gehört, dass sie am schluss sogar gerettet werden soll

sardello 19. Nov 2012

Wie du selbst schon festgestellt hast, ist das Konzept eben nicht besser weil nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Oracle RightNow Administrator (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  4. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  2. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  3. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  4. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  5. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  6. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  7. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  8. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  9. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  10. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel